Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.07.2006

Mitel verstärkt Deutschland-Engagement

Der VoIP-Anbieter baut sein Team aus und erweitert seine IP-Telefon-Serie.

Hierzulande war der kanadische VoIP-Anbieter Mitel, dessen Produkte eine Alternative zu den Angeboten klassischer Player wie Cisco, Alcatel oder Siemens sind, bislang lediglich Insidern bekannt. So nutzen die VoIP-Lösungen vor allem die Niederlassungen von britischen und amerikanischen Unternehmen, denn auf diesen beiden Märkten waren die Kanadier bislang hauptsächlich aktiv. Um in Deutschland mehr Präsenz zu zeigen, verstärkt Mitel nun das Team seiner Düsseldorfer Niederlassung um zwei weitere Mitarbeiter und sucht Channel-Partner sowie Systemintegratoren.

Zudem erweitert Mitel sein IP-Telefon-Portfolio um die Modelle "5330" und "5340". Bei beiden Modellen legte der Hersteller besonderen Wert darauf, dass sie sich an die speziellen Kommunikationsanforderungen unterschiedlicher Benutzergruppen anpassen lassen. So verfügen sie über große grafische Anzeigen sowie 24 beziehungsweise 48 benutzerdefinierbare, frei programmierbare Tasten. Zudem können mit dem "Mitel HTML Toolkit" grafische Telefonanwendungen erstellt werden, um die Telefone in die Geschäftsprozesse zu integrieren. Hierzu dienen Standardwerkzeuge für das Web-Authoring wie etwa Microsoft Office Frontpage 2003. Für bestimmte Märkte wie etwa das Finanz- und Hotelwesen haben die Kanadier zudem vorgefertigte Schablonen angelegt, auf die man zurückgreifen kann. (hi)