Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.08.1990 - 

Beschreibbare optische Platten in Hülle und Fülle

Mitsubishi Kasei beginnt mit CD-Massenproduktion

TOKIO (vwd) - Wiederbeschreibbare optische Platten halten ihren Einzug auf die Märkte: Die Mitsubishi Kasei Corp. hat nach Mitteilungen der japanischen Zeitung "Nihon Keizai" mit der Massenproduktion der CDs begonnen.

1,2 Millionen dieser Massenspeicher will das Unternehmen eigenen Angaben zufolge pro Jahr herstellen. Eine erste Lieferung erfolge bereits diesen Juli an Hersteller von Plattenlauf: werken, die die Platten zusammen mit Zubehör vermarkten wollen. Die COMPUTERWOCHE berichtete früher, daß der Bedarf an diesen optischen Speichermedien sehr groß sein werde-(vgl. CW Nr. 17 vom 27. April 1990, S. 21 "Hoffnungsvolle Zukunft ..."). Die volle Produktion solle binnen eines Jahres anlaufen.

Mitsubishi Kasei hatte Ende vergangenen Jahres eine Produktionslinie für optische Platten in ihrem Werk in Mizushima errichtet. Vor kurzem erst schuf das Unternehmen die Voraussetzungen für eine Massenproduktion von 51/4- und 31/2-Zoll-Platten.

Drei japanische und zwei ausländische Hersteller von Plattenlaufwerken äußerten sich nach Angaben der japanischen Zeitung positiv über die Qualität der bislang produzierten Platten .

Kein anderes Unternehmen hat nach dieser Quelle bislang mit der Massenproduktion optischer Platten begonnen.

Allerdings kooperiere die Daicel Chemical Industries Ltd. mit den Unternehmen Sumitomo Chemical Co. und Sumitomo Metal Mining Co. bei der Produktion dieser Speichermedien.

Die Gruppe hatte Anfang des Jahres ein Werk zur Produktion von einer Million Speicherscheiben errichtet.