Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.09.1992 - 

Image- und Archivsystem Car erweitert

Mittels Hybrid-Editors lassen sich alte Texte und Grafiken bearbeiten

MÜNCHEN (pi) - Zur Erfassung, Bearbeitung und Speicherung von Papierdokumenten und elektronischen Daten bietet die Münchener PCS Computer Systeme GmbH Version 3.0 des Imaging- und Archivsystems "Car" an. Es handelt sich dabei um ein netzwerkfähiges Bausteinkonzept in Client-Server-Architektur, das in der neuen Version auch auf Unix-Plattformen läuft.

Mit dem Baustein "Car Tech" erweitert PCS den Funktionsumfang des Car-Editors. Als Hybrid-Editor besitzt das Modul zwei Rasterebenen mit jeweils zwei Vektorebenen. Mit Hilfe dieser Lösung kann der Benutzer Texte oder Grafiken innerhalb oder außerhalb von rechteckigen Bereichen oder Polygonzügen löschen. Ein Schmutzfilter mit variabler Korngröße beseitigt Verunreinigungen. Es ist möglich, Texte und Zeichnungen nachträglich einzufügen. Außerdem lassen sich komplette Vektorobjekte editieren und in die Rasterebene übernehmen sowie zwischen zwei überlagernden Ebenen durchpausen. Car Tech ist verfügbar für Dokumente bis DIN A0 oder DIN A3. Voraussetzung für die Installation des Bausteins ist eine mit X11R4 kompatible Benutzeroberfläche und ein Hauptspeichervolumen von mindestens 16 MB.