Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.01.2001 - 

Vereinbarung zum IT-Wissensaustausch

Mittelständler belohnt fleißige Studenten der Informatik mit einem Stipendium

Der Kooperationsvertrag zwischen AM Informatik und der Fachhochschule Karlsruhe bildet die Grundlage zu einer vielseitigen Zusammenarbeit zur Talent- und Nachwuchsförderung in der Informationstechnologie. Mehr als 200000 Mark jährlich lässt sich das Aachener IT-Unternehmen die Zusammenarbeit kosten. AM Informatik stellt für Studierende der Informatik und Wirtschaftsinformatik jährlich sechs bis acht Stipendien bereit. Jeder Stipendiat wird mit 1000 Mark brutto monatlich gefördert, bei einer Förderungsdauer von maximal vier Semestern. Die Stipendien kommen Studenten zugute, die überdurchschnittliche Ergebnisse während des Studiums und im Vordiplom erzielen. AM Informatik steht Studierenden darüber hinaus mit Praktika und beim Erstellen von Diplomarbeiten zur Seite. Das Unternehmen verspricht sich von der Förderung eine kontinuierliche Personalentwicklung.

Auch in der Lehre wird die Fachhochschule von dem Abkommen profitieren. Qualifizierte Mitarbeiter von AM Informatik übernehmen Lehraufträge und halten Workshops ab. Die Kooperation sieht zudem vor, dass die Vertragspartner gemeinsame Projekte in der angewandten Forschung erarbeiten. Im Gegenzug bietet die FH Karlsruhe dem Unternehmen in diesem Jahr ein Weiterbildungsprogramm für Führungskräfte an: Im Rahmen einer "Summerschool" nehmen die Mitarbeiter an Schulungen zur "modernen Informatik" und zum "fachbezogenen Englisch" teil.

Die Vereinbarung tritt zu Beginn des Sommersemesters 2001 in Kraft und gilt zunächst für zwei Jahre. Die Laufzeit verlängert sich automatisch, bis einer der Vertragspartner das Abkommen kündigt. AM Informatik ist eine Tochtergesellschaft der Aachener und Münchener Beteiligungs AG. Das Unternehmen fungiert als zentraler IT-Dienstleister der Aachener und Münchener Versicherungsgruppe. Mit rund 900 Mitarbeitern erzielte AM Informatik 1999 einen Umsatz von 400 Millionen Mark und einen Gewinn von 15,5 Millionen Mark.