Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.07.2009

Mittelstand und Web 2.0

Wie können mittelständische Firmen vom Web 2.0 profitieren? Eine Tagung klärt auf.

Eine starke Entwicklung des IT-Bereichs könnte zu einer der größten Chancen des Mittelstands werden", erklärt Hessens Ministerpräsident Roland Koch in seinem Grußwort. Um diese Chance zu nutzen, konzentriert sich die Mittelstandsfachtagung am 8. September 2009 auf drei Themenschwerpunkte: Fantasie gegen Krisen, Dynamisierung des Kerngeschäfts und Optimierung der Infrastruktur. In der ersten Vortragsreihe geht es um den Einsatz moderner Tools, die die Effizienz am Arbeitsplatz steigern. Die zweite Sequenz dreht sich um SOA und die Frage, wie Web-Technologien den Mittelstand verändern. Die dritte Themenrunde widmet sich Aspekten wie Web-TV, Internet-Sicherheit sowie neuen Kommunikationsformen wie Twitter und wie Mittelständler diese in ihr Geschäft integrieren können. Sieben Firmenvertreter werden in jeweils sieben Minuten eine Innovation vorstellen, von der sie glauben, dass sie auch andere Unternehmen weiterbringen kann.

Zu den Hauptrednern der Tagung auf Schloss Vollrads in Oestrich-Winkel gehören der hessische Finanzminister Karlheinz Weimar, der E-Commerce-Experte Thomas Schildhauer, Professor am Institute of Electronic Business in Berlin, und Jutta Rump, Professorin am Institut für Beschäftigung und Employability in Ludwigshafen.

Informationen sind erhältlich unter www.synergie-fachtagung.de.

(hk)