Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


16.08.2007

MKS integriert ALM-Funktionen

"MKS Integrity 2007" schafft eine Plattform für Requirements-, Change- und Test-Management.

Application-Lifecycle-Management (ALM) dient der besseren Qualität im Software-Entwicklungsprozess und wird mittlerweile von nahezu allen Anbietern im Entwicklungsumfeld propagiert. Ein Problem war bislang jedoch, dass es für die einzelnen ALM-Phasen (Requirement, Modeling, Coding, Testing, Deployment und Change) zwar jeweils geeignete Tools gibt, diese jedoch untereinander nur gering integriert sind. Damit fehlt die Unterstützung des hinter ALM stehenden Prozessgedankens. Verschärft wird dieses Defizit, wenn keine Workflow-Mechanismen zwischen den einzelnen Entwicklungsstufen vermitteln. MKS ist sich sicher, mit der als ALM-2.0-Plattform bezeichneten Version 2007 seiner Integrity-Suite einige dieser Probleme gelöst zu haben.

Individueller Lebenszyklus

So hat der Hersteller seine Werkzeuge für das Requirements-Management dahingehend erweitert, dass Anforderungen und Dokumente ihren individuellen Lebenszyklus durchlaufen, zeitgleich bearbeitet und wiederholt verwendet werden können. Mit Hilfe von Versionierung lassen sich während der Entstehung von Requirements und Dokumenten so genannte Baselines definieren, die eine Parallel- und Variantenentwicklung unterstützen. Aufgrund der Kombination von daten- und dokumentenorientierten Fähigkeiten sei ein umfassendes Data Mining möglich, so der Hersteller. Das neue Release wurde zudem um eine neue Dokumentensicht und Rich-Text-Support erweitert, so dass Nutzer jetzt auch im gewohnten Microsoft-Word-Format arbeiten können.

Integrierte Testkomponente

Ferner hat MKS eine Testkomponente in die Plattform integriert. Unternehmen, die anforderungsorientiert entwickeln und testen, haben somit die Möglichkeit, ihre Prozesse nun übergreifend zu vereinheitlichen. Schließlich bringt der Hersteller noch ein "Packaged Application Change Management" für SAP und Oracle/Peoplesoft auf den Markt. Integrity soll hier dazu beitragen, dass einige der im Zuge von ERP-Implementierungen, -Upgrades und -Erweiterungen anfallenden manuellen Prozesse automatisiert werden. (ue)