Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.11.1997 - 

Hersteller arbeiten an Ergänzungen

MMX-Erweiterungen stellen Kompatibilität in Frage

"Die x86-Befehlssatz-Architektur beginnt auseinanderzufallen", sagte der Chefanalyst von Micro Design Resources Inc., Michael Slater, am Rande des Microprocessor Forums in San Jose, Kalifornien. Vier CPU-Hersteller arbeiten derzeit an Erweiterungen des von Intel entwickelten MMX-Befehlssatzes. Der Chipgigant selbst plant nach Angaben von Branchenbeobachtern Ergänzungen des Instruction-Sets, die unter dem Codenamen "MMX2" gehandelt werden sollen. Erst kürzlich haben auch Advanced Micro Devices (AMD), Cyrix und der Newcomer Centaur MMX-Erweiterungen angekündigt. Die Hersteller wollen damit unter anderem eine schnellere Verarbeitung von 3D-Anwendungen erreichen.

Analysten befürchten, daß Programme, die speziell für ein Instruction-Set geschrieben wurden, mit Prozessoren, die einen anderen Befehlssatz verwenden, entweder überhaupt nicht oder nicht fehlerfrei laufen könnten. Anwender müßten zudem mit Systemabstürzen rechnen. Der Cyrix-Manager Atiq Raza hat unterdessen erklärt, sein Unternehmen sei zur Kooperation mit den Konkurrenten bereit, um mögliche Inkompatibilitäten zu vermeiden.