Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.02.1995

Mobile Computing - Informationstechnologie ortsungebunden nutzen. Techniken, Einsatz, Wirtschaftlichkeit

Joachim Niemeier, Martina Schaefer, Martin Engstler, Peter Koll, Computerwoche Verlag GmbH, Muenchen 1994, 198 Seiten, 198 Mark

Mobile Computing ist ein Thema, das unmittelbar an die zeitgenoessische Alltagserfahrung anknuepft. Jeder weiss, was ein Laptop ist. Verbreitet sind aber auch Vorbehalte gegen die ortsungebundene Datenverarbeitung und ihre Produkte. Fuer viele Skeptiker gelten tragbare Computer - aehnlich wie ein Handy - noch immer eher als Statussymbol denn als Arbeitsgeraet.

Das Buch von Joachim Niemeier und seinen Mitautoren will Anwender ermutigen, sich mit den Veraenderungen der Telekommunikationstechnologie auseinanderzusetzen, die die Abwicklung ihres gegenwaertigen und zukuenftigen Geschaefts beeinflussen. Ob Aussendienstmitarbeiter, Aerzte, Baustellenleiter oder Manager - fuer alle gewinnt die persoenliche Praesenz beim Kunden zunehmend an Bedeutung. Damit waechst die Notwendigkeit, unabhaengig vom jeweiligen Aufenthaltsort ueber alle relevanten Informationen zu verfuegen.

Der Leser erhaelt eine auf Berufsgruppen bezogene Uebersicht ueber typische Einsatzfelder fuer mobile Computer. Unterlegt wird dieses Kapitel mit einer Reihe aussagekraeftiger Grafiken, die darstellen, wie sich die Teilnehmerzahlen der vorhandenen Mobilfunksysteme entwickeln und welche Endgeraete bereits verfuegbar sind.

Einen eigenen Schwerpunkt bilden Softwareloesungen fuer das mobile Buero. Entwickler und Hersteller haben hier noch Aufgaben vor sich, denn viele fuer den Betrieb ortsunabhaengiger Systeme benoetigten Programme wie etwa "intelligente Assistenten" wurden bisher erst als Prototypen realisiert. Auch die sozialen und organisatorischen Herausforderungen der mobilen Arbeit mit Computern sind nicht zu unterschaetzen.

Es muessen Wege gefunden werden, auch Mitarbeiter, die haeufig oder dauernd vom festen Unternehmenssitz entfernt arbeiten, in die betrieblichen und sozialen Zusammenhaenge einzubinden, sie ergebnisorientiert zu fuehren und dabei - insbesondere, was Heimarbeiter betrifft - ihre enge Verknuepfung von Privat- und Arbeitsleben zu beruecksichtigen.

Eroertert werden auch denkbare Entwicklungsstufen des Mobile Computing von der Stand-alone- zur unternehmensuebergreifenden Anwendung und die einzelnen Schritte eines Projekts, das die Einfuehrung ortsungebundener Computerarbeit zum Ziel hat. Fallbeispiele aus den Bereichen Aussendienst, Qualitaetssicherung, Finanzberatung und Transportdienstleistung runden das Buch ab.

Den Autoren ist es gelungen, die neuen technischen Moeglichkeiten durchgaengig auf ihren Nutzen fuer die Anwender abzuklopfen. Die Verfasser operieren nicht im luftleeren Raum DV-technischer Schlagwoerter, sondern haben immer den Gesamtzusammenhang der Aufgaben eines Unternehmens im Auge. Auch Mobile Computing, so wird deutlich, muss sich einem konsequent verfolgten Qualitaets- Management stellen, bei dem die Naehe zum Kunden im Vordergrund steht.