Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.02.1976

Mobile Terminals mit Zukunft

MÜNCHEN - Große Fuhrparks können rationeller eingesetzt werden, wenn mobile Terminals in den Fahrzeugen installiert sind. Interessant ist die mobile Datenfernverarbeitung zum Beispiel für Lieferbeton- und Getränkevertriebsorganisationen, bei denen mit Hilfe der EDV laufend die Fahrtroute der gesamten Flotte in Abhängigkeit von Kundenaufträgen und Vorräten (oder freien Kapazitäten) für den einzelnen Lieferwagen optimiert werden kann. Als weiteres Anwendungsbeispiel bieten sich Fahndungssysteme für Sicherheitsbehörden an, wo vom Fahrzeug aus direkt eine Datenbank angesprochen wird.

Nachdem das Interesse auf diesem Gebiet stark angestiegen ist, wird auf dem Markt in zunehmendem Maße entsprechende Hardware angeboten, unter anderem von Motorola, Taunusstein. Grundzüge des mobilen DFÜ-Verfahrens: Mobiles Terminal und Funkgerät auf der einen Seite, Konzentrator, der bewirkt, daß das gesamte Funkdatensystem EDV-kompatibel wird, und EDV-Anlage auf der Feststationsseite.

Informationen: Motorola GmbH, 6204 Taunusstein 5