Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Walther Electronic demonstriert:

Mobiler Datenfunk und Realtime

21.09.1979

GERSTETTEN (pi) - Walther Electronic AG zeigt auf der SYSTEMS '79 Datenerfassungs- und Datenverarbeitungsanlagen mit Problemlösungen für verschiedene Benutzergruppen. So wird unter anderem in Zusammenarbeit mit der Hapag Lloyd AG das Fallbeispiel "Containerumschlag im Hamburger Hafen" demonstriert.

Es kommen hierbei folgende Walther-Systeme zum Einsatz: "Mobiles Datenfunk"-System mit tragbarem Sender und Empfänger zum drahtlosen Kommunizieren mit einer EDV-Anlage, Walther C-16 Computersystem mit 128 KB, 10 MB

Magnetplattenspeicher, Datensichtgerät und Matrixdrucker.

Die Software wurde von Hapag Lloyd AG und Walther Electronic AG gemeinsam entwickelt.

Zur Beantwortung von Fragen aus der Benutzergruppe Verkehrswirtschaft, speziell Frachtabfertigung Seehafen, steht ein Spezialist der Hapag Lloyd zur Verfügung.

Das Walther Computersystem C 28 wird auf unserem Stand mit einer Problemlösung für Industrie und Handel, abgestimmt auf die Bedürfnisse der mittelständischen Wirtschaft, vorgestellt.

Das modular aufgebaute Programmpaket enthält: Auftragserfassung, Auftragsverwaltung, Lieferschein- und Rechnungsschreibung, Finanzbuchhaltung, Fertigungssteuerung, Materialwirtschaft, Kostenstellen-, Kostenträgerrechnung.

Die ebenfalls modular aufgebaute Hardware läßt sich den Wünschen und dem Bedarf des Anwenders individuell anpassen.

Auf der SYSTEMS '79 zeigt Walther eine Konfiguration, bestehend aus: 1 Zentraleinheit mit 128 KB Speicher, 2 Magnetplattenlaufwerken mit je 50 MByte, 1 Matrixdrucker und 3 Bildschirmarbeitsplätzen.

Besonders hebt Walther Realtime Verarbeitung hervor, das heißt jede Veränderung der Daten durch die Fachabteilungen (Verkauf, Lager, Disposition) über den "eigenen" Bildschirm.

Für alle Benutzergruppen sei das Walther Textsystem 1100 interessant. Das Unternehmen zeigt sein Einzelplatzsystem. Das System 1100 läßt sich zu einem Mehrplatzsystem ausbauen.