Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.03.2009

Mobiler Datenverkehr explodiert

Glaubt man den Einschätzungen des Hauses Analysys Mason, dann kann für die Mobilfunkbetreiber die 4G-Technik LTE gar nicht schnell genug kommen. Mit Hilfe von LTE, so Analystin Helen Karapandzic, könnten Daten zu einem Sechstel der Kosten von einfachem W-CDMA übertragen werden. Langfristig dürfte dies nach Ansicht der Augurin die einzige Möglichkeit darstellen, um mit dem steigenden Datenverkehr umzugehen.

In entwickelten Märkten wird die Belastung der Handy-Netze durch den Sprach- und Datenverkehr dramatisch ansteigen. Das Traffic-Volumen pro Nutzer und Monat dürfte von 56 Megabyte im Jahr 2008 bis 2015 auf geschätzte 455 MB explodieren. Möglich ist nach Meinung der Marktforscher auch ein Anstieg um das 20-fache. Angesichts dieser Steigerungsraten kommt LTE mit seinen theoretischen Download-Raten von bis zu 326,4 Mbit/s gerade recht, zumal LTE für die immer datenintensiveren Anwendungen wie Video, TV oder Spiele eine bessere Performance bei gleichzeitig höherer Kosteneffizienz verspricht. Analysys Mason rechnet dabei 2009 mit ersten LTE-fähigen Geräten und erwartet für 2010 den Start kommerzieller Netzangebote. (hi)