Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.01.1998 - 

Pipeline

Mobiles Taschenkino

09.01.1998

"Pic Pocket" nennt die englische Concept Technologies den mobilen Netz-PC, der Mitte 1998 auf den Markt kommen soll. Der Kleinrechner verfügt zwar über eine Tastatur und einen Farbbildschirm, wird aber anders als gängige Handhelds nicht mit Microsofts Windows CE ausgeliefert, sondern mit Suns Java-Betriebssystem in der Version 1.1. Zusätzlich ist der "Hot-Java"-Browser zusammen mit der Java Virtual Ma- chine installiert. Unterstützt werden die Netzwerkprotokolle Ethernet, TCP/IP und Point-to-Point Protocol (PPP). Der Pic Pocket arbeitet mit einem Power-PC-Prozessor, 16 MB DRAM, 10 MB Flash-Speicher und Lithium-Ionen-Batterien. Der Kleine läßt sich per GSM-Modem ans Internet anschließen und soll sich von dort mit den Anwendungsprogrammen versorgen. Der Preis wird bei etwa 1000 Dollar liegen.