Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.09.1994

Mobilfunk mit Gewinn Mannesmann-Konzern kann den Fehlbetrag verringern

DUESSELDORF (vwd) - Den immensen Verlust des letzten Jahres konnte der Mannesmann-Konzern im ersten Halbjahr dieses Jahres erheblich verringern. Der erhoehte Auftragseingang gibt dem Unternehmen Hoffnung auf schwarze Zahlen im Jahresergebnis.

Die Mannesmann-Gruppe weist fuer die ersten sechs Monate 1994 einen Verlust nach Steuern von 27 Millionen Mark aus. Im ersten Halbjahr des Jahres zuvor betrug der Fehlbetrag noch 467 Millionen Mark. Der Aussenumsatz erhoehte sich um zehn Prozent auf 14,23 Milliarden Mark (12,93 Milliarden im Vorjahr).

Der Auftragseingang stieg um 19 Prozent auf 16,91 Milliarden Mark. Fuer das Gesamtjahr erwartet Mannesmann ein gegenueber dem Vorjahr deutlich besseres Ergebnis und hofft dabei, schwarze Zahlen zu schreiben. Im zweiten Quartal sei bereits ein positives Ergebnis erzielt worden.

Die Verlustreduzierung ist laut Mannesmann-Angaben auf die Kostensenkungen und den Einstieg in neue Geschaeftsfelder zurueckzufuehren. Mannesmann Mobilfunk habe zum ersten Mal einen Gewinn ausgewiesen. Beim Auftragseingang verbesserte sich der Bereich Telekommunikation um 126 Prozent auf 738 Millionen Mark. Die Teilnehmeranzahl beim Mobilfunk betrug im Juli 1994 rund 700 000.