Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.12.1988 - 

Konkurrenz zur IBM 9370 und DEC 85508700:

Modellwechsel bei Harris-Superminis

02.12.1988

FRANKFURT (CW) - Die Harris GmbH, Frankfurt, überarbeitet ihre vor einem Jahr auf den Markt gebrachten HCX-Superminis. Für technisch-wissenschaftliche und Netz-Anwendungen stehen jetzt die Modelle 2300, 2500, 2550 und 2900 zur Verfügung. Sie basieren auf einer Zentraleinheit mit 32-Bit-Architektur und laufen unter Unix V.3 oder Berkeley-Unix 4.3.

Das Unternehmen liefert das Einstiegsmodell HCX 2300 mit einer Leistung von vier Millionen Instruktionen pro Sekunde, einem acht Megabyte großen Hauptspeicher sowie mit einem 8-Slot VME-Bus. Ein Kommunikations-Prozessor bietet über eine RS232C-Schnittstelle Anschlußmöglichkeiten für 16 asynchrone Leitungen. Als Speichermedium dient eine Festplatte mit einer Kapazität von 380 MB, die über einen SCSI-Controller angesteuert wird. Darüber hinaus wird die Basis-Konfiguration mit einer 125-MB-Magnetband-Einheit, einer Unix-Lizenz für 16 Benutzer und einem C-Compiler ausgeliefert.

Der HCX 2500 führt fünf Millionen Instruktionen pro Sekunde aus und bietet wie die Modelle 2550 und 2900 (vormals HCX 5 und 9) einen 16 Megabyte großen Arbeitsspeicher. Die Anzahl der verfügbaren Kommunikationsleitungen ist ebenso wie die Anzahl der Unix-Lizenzen bei den drei größeren Modellen auf 32 erhöht worden. Der HCX 2900 hat wie der 2550 eine Leistung von acht Millionen Instruktionen pro Sekunde. Darüber hinaus ist der 8-Slot-VME-Bus erweiterbar.

Nach Angaben des Unternehmens liegen die Preise für die Basis-Versionen der Modelle zwischen 155 000 und 370 000 Mark. Die Auslieferung soll im Dezember erfolgen.

Informationen: Harris GmbH, Rennbahnstraße 72-72, 6000 Frankfurt 71,

Telefon 0 69/67 85-0.