Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.10.1980

Modulare, schlüsselfertige Juristenlösung von Mudas und HB:Automatisierte Kanzleiorganisation

KÖLN (je) - Zusammen mit der Dortmunder Multiprogramming-Daten-Service (Mudas) GmbH demonstriert die Honeywell Bull AG am 25. und 26. Oktober auf der Kölner Orgatechnik ein Modularsystem für integrierte Textverarbeitung in Rechtsanwalts- und Notariatskanzleien. Das unter der Bezeichnung Renodat angebotene Softwarepaket wurde von Mudas für das Honeywell Bull (HB)-System 61 entwickelt und läuft bereits im praktischen Einsatz.

Hinter dem Anwendungskomplex verbirgt sich eine integrierte Datenverarbeitung, die nach Anbieterangaben auf den gängigen Standardtexten aller Bereiche der Tätigkeit der Rechtsanwälte und/oder Notare aufgebaut ist und durch die Verarbeitung der Texte die organisatorischen Arbeitsvorgänge, die der jeweilige Fall notwendig macht, miterledigt und dadurch manuelle Lösungen überflüssig macht. Renodat bewältigt die Arbeiten in vier Arbeitsbereichen:

Textbearbeitung

In diesem Arbeitsvorgang werden alle Texte erfaßt und gepflegt, die sich nach der Besonderheit einer jeden Praxis für eine längere Speicherung eignen: In den Notariaten sind es erfahrungsgemäß 80 Prozent des gesamten Schriftgutes, im Tätigkeitsbereich eines Rechtsanwaltes sind es im allgemeinen Schriftverkehr mindestens 60 Prozent und bei Schriftsätzen mindestens 30 Prozent des Schriftgutes. Außerdem werden durch die Vergabe besonderer Merkmale zu den einzelnen Textmoduln die Grundlagen geschaffen für

- die Fristenüberwachung jedes Einzelfalles,

- die Überwachung von Treuhandaufträgen,

- die Ermittlung der fallbezogenen Kosten, die je nach Bearbeitungsstand nach der KostO/BRAGO zu berechnen sind. Arbeitsbereich A gewährleistet ferner, daß im Arbeitsbereich B "Textverarbeitung" jederzeit auf die erfaßten Textmoduln in unterschiedlichster Zusammenstellung zugegriffen werden kann.

Textverarbeitung

Dieser Arbeitsgang ist die logische Ergänzung der Textbearbeitung. Hierbei - so der Anbieter- kann jedes nur erdenkliche Schriftgut, das in einer Rechtsanwalts- und/oder Notariatskanzlei anfällt, erstellt werden, entweder individuell oder aus Textmoduln oder aus Textmoduln mit individuellen Ergänzungen als Briefe, Verträge, einseitige notarielle Erklärungen oder Schriftsätze.

Bei der Textverarbeitung, heißt es weiter, wird jedoch nicht nur die "Schreibarbeit" schnell und sicher erledigt; es werden gleichzeitig vollautomatisch Fristen, Treuhandauflagen, Kosten gemäß KostO/BRAGO und Termine erfaßt und gespeichert, außerdem im Notariat die Urkundenrolle mit allen Daten, die nach Dienstanweisung der Notare vorgeschrieben sind, fortgeschrieben.

Fortgeschrieben wird auch das Mandantenregister, die Mandantenkonten, das Prozeßregister und jedes sonstige Register, das den besonderen Bedürfnissen der Organisation einer Praxis entspricht. Es werden die fallbezogenen Kosten mit dem Erstellen der Kostenrechnung automatisch in die Buchhaltung übertragen und mit der Erstellung der Kostenrechnung zugleich Überweisungsträger gedruckt, die dem Mandanten und/oder Dritten die Einzahlung der Kosten und der Praxisbuchhaltung das Buchen der Geldeingänge erleichtert.

Der Arbeitsvorgang "Buchhaltung" erledigt im Notariat bei Treuhandkosten das Führen des Masse- und Verwahrungsbuches und die Abrechnung der Hebegebühren bei Auszahlungen.

In der Notariats- und/oder Rechtsanwaltskanzlei deckt er ab:

- den Ausgleich der im "SOLL" stehenden automatisch ermittelten und auf dem "Mandantenkonto" gebuchten Kosten,

- das Erfassen aller Kosten unter Beachtung aller steuerlichen Vorschriften,

- das Verbuchen aller Löhne und Gehälter,

- bei unechten Sozietäten und/oder Bürogemeinschaften die anteilige Verteilung der beiden vorgenannten Kostenarten,

- die betriebswirtschaftliche Auswertung mit statistischen Aussagen, wie beispielweise Verhältnisse der Kosten zum Ertrag, Löhne zum Umsatz/Ertrag, erzielte Umsätze in einzelnen Spezialgebieten und/oder mit Dauermandanten,

- die Einnahme-/Überschußrechnung,

- falls gewünscht, die Erstellung einer Bilanz.

Mahnung

Renodat-Mahnung erledigt nach Angaben von HB

- sämtliche außergerichtlichen Mahnungen,

- den Mahnbescheid,

- den Vollstreckungsbescheid,

- die Vollstreckungsankündigung,

- den Vollstreckungsauftrag,

- das vorläufige Zahlungsverbot,

- den Antag auf Erlaß eines Pfändungs- und Überweisungsbeschlusses,

- die Forderungsaufstellung,

- die Abrechnung auch von Teilzahlungen,

- den Konkursantrag, und damit, wie der Anbieter meint, jeden notwendigen und/oder möglichen Bearbeitungsvorgang im Mahn- und Zwangsvollstreckungsverfahren .

Die dargestellten Anwendungsmöglichkeiten bestehen aus mehreren Programmen, die in sich abgeschlossene Arbeitskreise sind, bei denen jedoch die Möglichkeit besteht, jeden maschinell erledigten Arbeitsschritt manuell nachzuvollziehen und nachzuprüfen, sowie jede laufende Sache von jedem Bearbeitungsstand an maschinell zu bearbeiten. Das System ermöglicht somit, zu jeder Zeit eine bestehende Büroorganisation auf die automatische Verarbeitung umzustellen.

Die Bildschirmführung bietet nach Angaben von HB eine schnelle und sichere Einführung aller Mitarbeiter. Alle Renodat-Moduln sind zum sofortigen Einsatz entwickelt und lassen sich dem Bedürfnis eines jeden Einzelfalles anpassen.