Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.08.1976 - 

TA 1000 in Speditionen:

Module für den Formverkehr

HAMBURG - Das Hamburger Speditionsunternehmen Paul Weidlich gehört zu den Transportfirmen, die das Floppy-Disk-System TA 1000 zusammen mit einer von Triumph/Adler und der Unternehmensberatung Dr. Städtler, Nürnberg, entwickelten "Speditions-Software" zur, Abwicklung ihrer Transportfälle einsetzen. Kennzeichnend für das modular aufgebaute Speditionspaket ist, daß die EDV-Organisation Schritt für Schritt eingeführt und aufgebaut werden kann. Beispielsweise in einer ersten Ausbaustufe der Sammelgutausgang, in der weiteren Entwicklung mit Programmlösungen für die Abwicklung des Formverkehrs (KVO), für den Sammelguteingang mit Rollkartenschreibung und Rückrechnung an den Versandspediteur, für Import/Export oder für die Aufgaben Sammelzollanmeldung, statistische Meldung und Auswertungen, sowie direkte Kundenfakturierung.

Das TA 1000-Speditionspaket stützt sich auf den flexiblen Datenträger Floppy-Disk als Speicher für den Aufbau der bei Speditionen notwendigen Dateien.

Konfiguration: Grundaustattung mit 8 oder 12 KB Kernspeicher (frei programmierbar in Assembler), Bildschirm mit 1056 Zeichen zur sofortigen Eingabe-Anzeige, zur Steuerung der Bedienungskraft und des Programmablaufs, Tastatur und Schnelldrucker (140 Z/s) sowie zwei Floppy-Disk-Einheiten mit je 250 000 Bytes als externe Direktzugriffsspeicher zur Abspeicherung von Daten Programmteilen

Kernstück des Systems ist die bildschirmunterstützte Auftragserfassung, bei der gleichzeitig die für die Frachtberechnung wie für die nachfolgenden Auswertungen relevanten Daten aus den Stammdateien abgerufen werden. Diese Auswertungen sind im wesentlichen der Speditionsauftragsausdruck, die Ladeliste, die Bordero-Frachtkarte und die Auflistung der unverladenen Sendungen. Weitere Auswertungen wie Fakturierung an Kunden mit Einzel- und Sammelrechnung aus dem täglichen Auftragsbestand Erstellung des Speditionsbuches oder Statistiken können sowohl dem eigenen System oder einem auf die Transportwirtschaft Rechenzentrum übertragen.

Information: Triumph-Adler Vertrieb GmbH, Fürther Straße 212, 8500 Nürnberg