Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.11.1983 - 

In diesem Jahr nicht::

Möglicherweise kein neuer Tl-Homecomputer

NEW YORK (VWD) - Texas Instruments soll ihre Absicht aufgegeben haben, den Homecomputer 99/8 in den Markt zu bringen. In der Branche war erwartet worden, daß TI damit noch in diesem Jahr herauskommen werde.

Die Verwaltung des Konzerns lehnte jede Stellungnahme dazu ab, ob der 99/8, der als Nachfolger für den nur schleppend absetzbaren 99/4A konzipiert ist, völlig storniert wurde. Sie bestätigte aber, daß TI in diesem Jahr keine neue Heimcomputerkonsole mehr herausbringen werde.

Marktanalytiker vertreten allerdings nach wie vor die Ansicht, Texas Instruments könne angesichts der starken Konkurrenz für den 99/4A durch Homecomputer wie den Commodore 64 nicht umhin, ein eigenes neues Produkt zu bringen, wenn das Unternehmen in diesem Marktsektor wettbewerbsfähig bleiben wolle. Die Verzögerung des 99/8 - oder gar Stornierung - spiegele die Probleme wider, die TI damit habe, ein preislich mit dem Commodore 64 konkurrenzfähiges Produkt anbieten zu können. Nach Angaben von TI-Vertragshändlern sollte der 99/8 mit einem neuen Mikroprozessor ausgestattet werden und etwa 300 Dollar kosten. Der Commodore 64, der über eine geringere Speicherkapazität verfügt, wird zur Zeit zu rund 200 Dollar angeboten.