Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.02.1994

Monitor

Samsung stellt die vier Farbmonitore "Syncmaster GL" mit einer Groesse zwischen 14 und 17 Zoll vor, die besonders ergonomisch und stromsparend sein sollen. Alle Modelle entsprechen den Ergonomienormen MPR II und enthalten eine vierstufige Abschaltfunktion, um den Stromverbrauch zu reduzieren: - Normalbetrieb mit einem Stromverbrauch, der 100 Prozent entspricht; - Bereitschaft, wobei der Verbrauch auf 80 Prozent des Maximalwertes sinkt; - Schlafzustand, das heisst der Monitor verbraucht etwa 30 Watt und benoetigt etwa drei Sekunden, um das Bild wieder normal anzuzeigen; - ausgeschaltet werden noch fuenf Watt Strom aufgenommen, und das Bild ist nach etwa fuenf Sekunden wieder sichtbar. Alle Modelle ausser dem 14-Zoll-Bildschirm enthalten eine Flachbildschirmroehre. Die 17 Zoll grossen Ausfuehrungen zeigen fuer die Einstellung der Parameter ein Fenster auf dem Bildschirm, beim hochaufloesenden 17-Zoll-Monitor sind zusaetzlich die Farben fuer die Druckvorstufe kalibrierbar. Der 14-Zoll-Bildschirm kostet etwa 1000 Mark, das Modell 15GL 1150 Mark. Der 17GL mit einer Aufloesung von 1024 x 768 Bildpunkten ist fuer zirka 2000 Mark zu haben; der gleiche Monitor mit einer Aufloesung von 1280 x 1024 Bildpunkten schlaegt voraussichtlich mit ungefaehr 2500 Mark zu Buche. Miro in Braunschweig bietet einen 17-Zoll-Farbmonitor an, dessen Farbdarstellung an den Druckprozess angepasst werden kann. Das Geraet erfuellt die schwedische TC092-Norm und hat mehrere Stromsparfunktionen. Auch bei einer Aufloesung von 1200 x 1024 Bildpunkten kann der Monitor 75 Bilder pro Sekunde anzeigen. Der Preis stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Gleichzeitig stellte das Unternehmen fuer den Macintosh-Monitor Miroc 2185 neue Software vor, die Strom sparen soll. Miro hatte diesen Monitor bisher allein nach den Stromsparrichtlinien der VESA entwickelt. Die entsprechenden Funktionen werden aber von Apple-Rechnern nicht unterstuetzt. Die neue Software fungiert als Bildschirmschoner, der nach einer bestimmten Zeitspanne die VESA-Signale auf dem Apple- Rechner erzeugt. Der Monitor wird dann abgeschaltet.