Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.10.1998

Monitore

ACT Kern

Die Donaueschinger Firma ACT Kern offeriert ihre LCDs mit Preisnachlässen zwischen 32 und 44 Prozent. So kostet der 12,1-Zöller "LC PL-1212" (vormalige Produktbezeichnung "Saphir 1212 TA") jetzt rund 1700 Mark. Etwa 2450 Mark veranschlagt der Hersteller für das 14,5-Zoll-Modell "PL-1453" (vormals "Diamant 1453 TA"). Der "PL-1503" (vormals "Brillant 1503 TA") mit einer Bildschirmdiagonale von 15 Zoll kostet nun zirka 2850 Mark.

Philips

Zirka 2000 Mark kostet der TFT-Monitor "Brilliance 151AX" von Philips. Das Display bietet eine Bilddiagonale von 15,1 Zoll und 262144 Farben bei einer Bildschirmauflösung von 1024 x 768 Pixel. Laut Hersteller beträgt die Leistungsaufnahme etwa 35 Watt im Normalbetrieb. Die Steuerung der Bildschirmparameter erfolgt über ein On-Screen-Display. Der Monitor besitzt zwei eingebaute Stereolautsprecher und ein Mikrofon.

Sanyo

Die Firma Sanyo Büro-Electronic, München, bietet ihr neues 15-Zoll-LCD-Modell entweder mit analoger oder digitaler Schnittstelle an. Die Flachbildschirme stellen laut Hersteller 16,7 Millionen Farben mit 1024 x 768 Bildpunkten dar. Die analoge Version "LMU-TF 150A1" verbraucht maximal 25 Watt Strom. Bei 18 Watt liegt die Leistungsaufnahme der digitalen Variante "LMU-TF 150D1". Der Preis beträgt jeweils 3000 Mark. Der Digitalausführung liegt eine Grafikkarte bei.

Hansol

Mit dem "Hansol 400F" hat der Hersteller ein TFT-LC-Display mit einer Bildschirmdiagonale von 14 Zoll vorgestellt. Der Flachbildschirm stellt 262 144 Farben mit einer Bildschirmauflösung von 1024 x 768 Pixel dar. Sein Stromverbrauch liegt laut Hersteller bei 29,5 Watt. Die Bildschirmparameter lassen sich über ein On-Screen-Menü einstellen. Rund 1930 Mark sind für den Hansol-Monitor zu bezahlen.