Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.03.1993

Monitore

12.03.1993

Gleich um fuenf neue Geraete erweitert hat Wyse Technology die Monitorpalette. Der "WY-870", ein 17-Zoll-Bildschirm, loest mit 1280 x 1024 Bildpunkten auf und nutzt dabei ein Pixel-Raster von 0,26 Millimeter fuer eine besonders scharfe Wiedergabe. Seine Multiscanning-Technik unterstuetzt VESA-Standards. Der Preis liegt bei 2500 Mark. Der 15-Zoll-Monitor "WY-850" - Kostenpunkt zirka 1400 Mark - erreicht eine Aufloesung von 1024 x 768 Bildpunkten bei 70 Hertz Bildwiederholrate. Dieser Bildschirm ist fuer rund 80 Mark mehr auch in einer strahlungsarmen "ES"-Version erhaeltlich. Die Serie strahlungsarmer Monitore hat Wyse ferner um die Modelle "WY- 655ES" und "WY-670ES" erweitert. Beide 14-Zoll-Farbbildschirme erfuellen die Schwedennorm MPR-II.

Einen Super-VGA-Monitor mit 10 Zoll Bildschirmgroesse bietet Modgraph Inc. aus Burlington, Massachusetts, an. Der versiegelte Industriemonitor ist unempfindlich gegen Staub, Schmutz und Feuchtigkeit. Dank einer speziell entwickelten Waermeableitungstechnik entwickelt er bis zu fuenf Grad weniger Hitze.

ACT Kern gab bekannt, dass der 20-Zoll-Farbmonitor "HL-7955 SFKL" von Mitsubishi die TCO-Zulassung bekommen hat. Der Bildschirm ist insbesondere fuer CAD/CAM-Aufgaben gedacht.

War bisher der als Schwedennorm bekannte MPR-II-Grenzwert das Mass aller Dinge im Monitorbereich, so richtet sich die Industrie zunehmend nach den verschaerften Empfehlungen der schwedischen Gewerkschaft TCO. Die TCO-91-Empfehlung gibt vor allem Grenzwerte fuer das elektrostatische Potential und die elektrischen und elektrostatischen Wechselfelder.

Einen umweltgerechten 14-Zoll-Farbmonitor stellte EGI-Electronic mit dem "FW-6405" vor. Er loest mit 1024 x 768 Bildpunkten bei 70 Hertz Bildwiederholrate auf und durchlief erfolgreich die Pruefungen gemaess MPR-II und des TUEV Rheinland. Der Bildschirm wurde ausserdem FCKW-frei produziert, PB/DE-Materialien wurden nicht verwendet und die Aussenverpackung besteht aus Recycling-Material.

Der Schwedennorm entsprechen die neuen Monitore von Aquarius Systems International GmbH (ASI). Der 15-Zoll-Bildschirm mit einer Aufloesung von 1024 x 768 Punkten bei einer Bildwiederholfrequenz von 70 Hertz kostet knapp 1000 Mark. Der groessere Bruder im 17- Zoll-Format und einer Aufloesung von 1280 x 1024 Punkte ist doppelt so teuer. Die IBM-kompatiblen Geraete bieten den VESA-Standard.

Spea Software AG bietet zwei Monitore an, die speziell auf die Grafikkarten von Video Seven und Spea abgestimmt sind. Der "GMD- 2063 MS" erreicht bei einer Groesse von 20 Zoll eine Aufloesung von 1280 x 1024 Bildpunkten und eine Bildwiederholrate von 80 Hertz. 35 Prozent mehr Darstellungsflaeche besitzt der 21-Zoll-Monitor "HM-2163 FS", der bei einer Bildwiederholfrequenz von 70 Hertz 1536 x 1152 Bildpunkte darstellen kann. Damit unterstuetzt er die Graphiti-Hilite-Pro-Karte. Beide Monitore sind werksseitig auf die Timings der diversen Spea- und Video-Seven-Grafikkarten angepasst.