Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.10.1992

MONITORE

Verbessert hat Idek/Iiyama Europe die Monitore der 21-Zoll-Serie. Verglichen mit den bisherigen Modellen habe man die Leuchtkraft um 30 Prozent verbessert. Außerdem befinden sich die Bedienungselemente für Kissenverzerrung und Bildrotation jetzt an der Vorderseite. Die Strahlung wurde reduziert und soll nun der schwedischen Strahlenschutznorm MPR Il entsprechen. Die Flachbildschirme (MF5211-A, MF5321-A, MF5421-A und MF5421) bieten eine Auflösung zwischen 640 x 480 und 1600 x 1280 Punkte pro Zoll, wobei das Flaggschiff der Serie, das Modell MF5421, die höchste Darstellungsqualität bietet. Dem Münchner Distributor 3 D Digital Data Distribution zufolge läßt sich eine unbegrenzte Anzahl verschiedener Farben gleichzeitig darstellen.

Für Standardapplikationen ist Hitachi zufolge das Monitormodell "14 MVX Plus" konzipiert. Es handelt sich um einen 14-Zoll-Bildschirm, der eine Auflösung von bis zu 800 x 600 Punkte pro Zoll bei Bildwiederhol-Raten von maximal 7,2 Hertz bietet. Das Gerät ist strahlungsarm nach MPR II, hält also die schwedischen Strahlenschutz-Empfehlungen ein. Der Preis beträgt knapp 1400 Mark, eine einjährige Garantie ist inbegriffen. Gegen einen Aufpreis läßt sich die Garantie auf vier Jahre verlängern.

Etwa ein Drittel größer als bei 14-Zoll-Monitoren ist die Bildschirmfläche von 15-Zoll-Geräten, meldet der kalifornische Hersteller Viewsonic, Walnut. Daher sei das neueste Produkt, der 15-Zoll-Monitor "Viewsonic 6FS", besonders für Windows, DTP sowie für Textverarbeitung konzipiert, berichtet das Unternehmen mit deutscher

Niederlassung in Kaarst. Im Non-interlaced-Modus w- erden Auflösungen von bis zu 1024 x 768 Punkte pro Zoll sowie eine Bildwiederhol-Rate von maximal 72 Hertz unterstützt. Es werden die schwedischen Empfehlungen für Strahlenschutz MPR Il sowie die ..Vorschriften des deutschen TÜVs eingehalten. Der Preis liegt bei zirka 800 Dollar, die Garantie beträgt ein Jahr.

Für anspruchsvolle Anwendungen, etwa CAD, Grafikdesign, DTP und Applikationen im Druckgewerbe, präsentiert Philips Consumer Electronics Deutschland den 21-Zoll-Monitor "Brilliance 2110". Das Gerät nutzt die Autoscan-Technologie, das heißt, die horizontalen und vertikalen Scanning-Frequenzen (horizontal bis zu 82 Kilohertz) der Grafikkarte werden automatisch erkannt und der entsprechende Anzeigemodus gewählt. Andere Modi lassen sich manuell festlegen - es stehen 22 Einstellmöglichkeiten zur Verfügung. Die maximale Bildauflösung beträgt den Hamburgern zufolge 1600 x 1280 Punkte pro Zoll.