Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.02.1989

Morino Associates: Das US-Softwareunternehmen, das jetzt als Morino Inc. firmiert, hat seine American Management Company (AMC) gegen einen achtprozentigen Anteil der britischen UIS (Holdings) Ltd. eingetauscht. Durch die Zusammenarbeit mit dem englischen

Morino Associates:

Das US-Softwareunternehmen, das jetzt als Morino Inc. firmiert, hat seine American Management Company (AMC) gegen einen achtprozentigen Anteil der britischen UIS (Holdings) Ltd. eingetauscht. Durch die Zusammenarbeit mit dem englischen Softwareanbieter will Morino, ein IBM-Spezialist, seine Aktivitäten im DEC-Bereich forcieren.

*

Lotus Development Corp.:

Das PC-Softwarehaus hat die PS Publishing Inc. übernommen, die zwei DTP-Programme für den Apple Macintosh entwickelt hat. Allerdings sollen diese beiden Produkte nicht in der vorliegenden Form vertrieben werden. "Wir sehen die Akquisition eher als den Einkauf von Technologie und einigen äußerst begabten Leuten", sagt Lotus' Macintosh-Manager David O'Connor.

*

Metrologie International:

Der französische DV-Distributor übernimmt die Unitech-Vertriebstöchter Celdis Italiana, Rapid Recall und Unitech Holding GmbH; in der Bundesrepublik gehört dazu auch die Alfred Neye Enatechnik GmbH. Allerdings soll die deutsche Tochter nach Abschluß der Transaktion wieder verkauft werden.

*

Hewlett-Packard Co.:

Der US-Konzern hat sich zu 25 Prozent an der Softwarefirma Hilco Technologies Inc. beteiligt; Hilco soll seine Unix-Programme exklusiv mit HP-Hardware vertreiben.

*

Marconi Software Systems:

Das britische Unternehmen wird mit der GEC Software, einer anderen Tochtergesellschaft der General Electric Company (GEC), verschmolzen zur GEC Software Systems. Ziel der Zusammenlegung ist ein verstärktes Engagement im Zivilbereich. Geplant ist eine engere Kooperation mit Siemens und Apollo (Domain). Siemens und GEC, die sich vor einigen Wochen zusammengetan hatten, um die Firma Plessey zu übernehmen, arbeiten außerdem im Rahmen eines Esprit-Projekts zusammen.

*

Scangraphic Dr. Böger GmbH:

Das für seine Scantext-Fotosatzsysteme bekannte Unternehmen gehört seit Jahreswechsel zur Mannesmann AG. Der Stahlkonzern hat die Muttergesellschaft, die Firmengruppe Dr. Böger in Wedel, übernommen.

*

Wabash Datatech International:

Mit Ausnahme des US-Geschäfts hat der Hersteller magnetischer Datenträger seine Aktivitäten an die britische Euromagnetic Products Ltd. verkauft.

*

Alcatel NV:

Nach einer komplizierten Aktientausch-Transaktion zwischen ITT, Compagnie Générale d'Electricité (CGE) und Société Générale de Belgique hält jetzt die CGE 61,5 Prozent an der französischen Alcatel-Gruppe, einer Gesellschaft nach holländischem Aktienrecht. Die amerikanische Dienstleistungsgruppe ITT behält ihre 37 Prozent an Alcatel, erwarb aber einen 2,8-Prozent-Anteil an der CGE.