Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.02.1998 - 

Börsenspot

Motorola-Aktionäre verdienten nichts

Von Arnd Wolpers*

Das Ergebnis von Motorola im vierten Quartal des Geschäftsjahres 1997 wurde den Erwartungen der Wallstreet-Analysten nicht gerecht. Dem Gewinnrückgang je Aktie im Vorjahresvergleich um sechs auf 53 Cent steht ein Umsatzanstieg um 7,8 Prozent auf 8,28 Milliarden Dollar gegenüber. Klammert man den einmaligen Restrukturierungsaufwand aus, so ergibt sich ein Gewinn je Aktie von 65 Cent; der Konsens der Analystenprognosen lag bei 68 Cent. Nachdem die Börse ohnehin einen negativen Trend vorgegeben hatte, verursachte die Enttäuschung nur einen geringen Kurseinbruch.

Insgesamt konnten die Motorola-Aktionäre im Börsenjahr 1997 nichts verdienen - sieht man einmal vom (bilanziellen) Ertrag je Aktie von 1,94 Dollar ab. Auch das im Vergleich zu 1996 siebenprozentige Umsatzwachstum von 28 auf 29,8 Milliarden Dollar fiel - vorsichtig formuliert - verhalten aus. Im Jahres-Ultimo-Vergleich ist, um auf die Interessen der Aktionäre zurückzukommen, die Notiz um 6,6 Prozent gefallen. Aktuell befindet sich der Kurs wieder auf dem Niveau von vor 13 Monaten. Für die beiden ersten Quartale des neuen Geschäftsjahres wird mit einem Umsatzwachstum in einer Größenordnung von rund zehn Prozent gerechnet. Die Deutsche Morgan Greenfell stufte das Papier von Akkumulieren auf Halten zurück. (Weitere Börsennachrichten finden Sie unter http://www.computerwoche. de/info-point/boersen-news/.)

*Arnd Wolpers ist Geschäftsführer der Vermögensverwaltungsgesellschaft CMW GmbH in München. Die hier veröffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig halten. Trotz sorgfältiger Quellenauswahl und -auswertung können wir für Vollständigkeit, Genauigkeit und inhaltliche Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit übernehmen, als grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz Haftung begründen. Jede darüberhinausgehende Haftung wird ausgeschlossen. Für Angaben Dritter übernehmen wir kein Obligo, Aktienanlagen sind durch stärkere kursschwankungen gekennzeichnet.