Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.11.1985 - 

Drastischer Preisverfall zwingt zum Umdenken:

Motorola forciert CMOS-Technologie

PHOENIX (CW) - Der amerikanische Halbleiterhersteller Motorola Inc. will seine Aktivitäten künftig auf die CMOS-Technologie beschränken.

Gekürzt hat Motorola jetzt die Investitionen für die NMOS-256-KBit-DRAM-Chips und die Produktion dieser Speicher heruntergefahren. Dagegen werden die Arbeiten an den CMOS-Versionen des 256-KBit-Chips und des 1-Megabit-Chips vorangetrieben.

Die Entscheidung für die CMOS-Technologie begründet Motorola mit den stark rückläufigen Preisen und der schlechten Marktlage für NMOS-Bausteine. Der "katastrophale Preisrückgang für 64-KBit- und 256-KBit-DRAM-Chips habe ein Preisniveau geschaffen, das kein vernünftiges Potential mehr biete, um mit solchen Produkten die Kosten zu decken, geschweige denn einen Gewinn zu erwirtschaften. Sollte sich die Situation ändern, will Motorola die Marktchance für 256-KBit-NMOS-Chips überdenken.