Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.08.1993

Motorola nutzt kein FCKW mehr

WIESBADEN (pi) - In der Leiterplatten- und Chip-Fertigung kommt Motorola jetzt voellig ohne FCKW aus. Bereits seit 1991 produziert das Unternehmen in den beiden deutschen Werken in Flensburg und Taunusstein ohne das ozonabbauende Gas und hat jetzt auch weltweit alle Fabriken umgestellt, wobei auch manche Zulieferer mitzogen.

In enger Zusammenarbeit mit der amerikanischen Umweltschutzbehoerde EPA hat Motorola sogar die ehemals eingesetzten Maschinen verschrottet, anstatt sie anderen Unternehmen zu verkaufen. Halbleiter-Produkte aus den neuen Anlagen muessen nicht mehr gereinigt werden, so dass das Unternehmen auch nicht auf kaum weniger schaedliche FCKW-Ersatzstoffe angewiesen ist.