Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


20.04.1990

Motorola und die Welt der RISC-Prozessoren

Der Siegeszug der RISC-Prozessoren ist nicht zu bremsen. Das gilt sowohl für Workstations als auch für Serversysteme. Welcher Hersteller hier seinen Prozessortyp als Standard durchsetzen kann, bleibt zunächst offen. Mips, Intel und Sun spielen noch die erste Geige, hinter RISC-Neuein- steiger IBM steht die Macht des Konzerns. AMD konzentriert sich bewußt auf den Markt für eingebette Kontrollerbausteine. Am wenigsten hatte man von Motorola gehört, obwohl doch gerade dieses Unternehmen vor rund zwei Jahren seinen 88oooer mit viel Aufwand und großen Hoffnungen präsentiert hatte. Erst jetzt bringen mehrere ernstzunehmende Hersteller Systeme auf Basis des 88000. Ob das Unternehmen, dessen 68000er Reihe lange Zeit die Workstation- und Serverwelt dominierte, jetzt noch seinen Teil am RISC-Kuchen abschneiden kann, ist aber fraglich. In der Zwischenzeit konnten die anderen RISC-Bausteine sich bereits große Marktanteile sichern. Man denke beispielsweise nur an den R3000 von Mips, der immerhin bei Unternehmen wie DEC und HP zum Einsatz kommt. zek