Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Gegenseitige Lieferung von ASICs vereinbart


01.06.1990 - 

Motorola und Toshiba treffen ein Second-Source-Abkommen

TOKYO (IDG) - Die Motorola Inc. und die Toshiba Corp. haben in der vergangenen Woche einen Vertrag über gegenseitiges Second-Sourcing bei ASICs (Application Specific Integrated Circuits) angekündigt.

Das Abkommen soll noch im Laufe dieses Jahres unterzeichnet werden. Es sieht nicht nur den Austausch von ASIC-Technologie zwischen den beiden Halbleiterproduzenten vor, sondern auch das gegenseitige Einspringen als Zweitlieferant in USA sowie in Japan.

Motorola will von Toshiba entwickelte Gate-Arrays produzieren und in Amerika für Workstations und andere Computer-Systeme vermarkten. Im Gegenzug soll das gemeinsame Joint-venture-Unternehmen Tohoku Semiconductor Corp. die Massenherstellung von Gatearrays aufnehmen, die auf Motorola-Technik basieren, und diese auf dem japanischen Markt vertreiben.

Mit diesem Schritt hoffen beide Unternehmen, etwas gegen die unausgeglichene japanisch-amerikanische Handelsbilanz tun zu können, die zwischen den beiden Ländern zu ständigen Spannungen führt. Da die Tohoku-Produkte als "ausländisch" gelten, könnte mit der Produktion von Gate-Arrays nämlich der zwölfprozentige Anteil der Amerikaner am japanischen Halbleiter-Markt erhöht werden.