Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.06.1995

Motorolas neue Powerstack-Serie

MUENCHEN (pi) - Der Geschaeftsbereich Computersysteme von Motorola bringt unter der Bezeichnung "Serie I" neue Mehrprozessorrechner der "Powerstack"-Familie auf den Markt, die mit dem Power-PC-Chip 601 arbeiten.

Laut Hersteller sind die Unix-Rechner fuer 30 bis 500 Benutzer ausgelegt und besonders geeignet fuer Ein-/Ausgaben-intensive Bereiche wie das Datenbank-Management und fuer Kommunikationsaufgaben. In der Leistung liegt die Serie I zwischen den Einstiegs-Servern der Serie "E" und den "MP"-Modellen. Motorola liefert die Rechner mit einer, zwei oder vier CPUs aus. Alle Systeme lassen sich spaeter auf leistungsstaerkere Power-PC- Chips umstellen.

Die maximale Hauptspeichergroesse liegt bei 512 MB, die interne Massenspeicherkapazitaet bei 13,4 GB. Die Geraete bieten Unterstuetzung fuer Raid und Hacmp und sind fuer Fernwartung geeignet. Als Betriebs-system kommt AIX zum Einsatz. Die Rechner sind ab zirka 41 000 Mark zu haben.