Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.03.2003 - 

Update bringt vor allem Detailverbesserungen

Mozilla-Browser 1.3 freigegeben

MÜNCHEN (CW) - Das Open-Source-Projekt Mozilla.org stellte die Version 1.3 seines Internet-Clients fertig. Wesentliche Neuerungen betreffen vor allem die integrierte Mail-Software. Der Browser wurde auch hinsichtlich Performance und Standardkompatibilität verbessert.

Als wichtigstes neues Feature des Internet-Frontends gilt der Spam-Filter im Mail-Client. Das System verfügt über einen Trainingsmodus, in dem der Anwender Nachrichten als Junk-Mail markieren kann. Mozilla versucht auf Basis dieser Informationen, zukünftig Spam zu identifizieren.

Für Web-Autoren dürfte interessant sein, dass Mozilla nun das Editiermodul "Midas" in die Kerndistribution integriert. Damit lassen sich Seiten bearbeiten, die speziell dafür vorbereitet wurden.

Der Browser kann Grafiken nun wahlweise an die Fenstergröße anpassen oder in den Originalmaßen anzeigen. Außerdem können Anwender jetzt während des Betriebs zwischen verschiedenen Benutzerprofilen wechseln.

Mozilla 1.3 liegt für zahlreiche Betriebssysteme sowie in mehreren Sprachversionen vor und kann von http://www.mozilla.org/releases heruntergeladen werden. (ws)