Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.06.1999

MQ Series erweitert

IBM teilte im Rahmen der Javaone mit, daß die Middleware und Messaging-Infrastruktur "MQ Series" in Richtung Java und Extensible Markup Language (XML) erweitert wird. Mehrere APIs sind in diesem Zusammenhang geplant:

Zum einen will man Java Message Service (JMS) in MQ Series integrieren. Java-Applikationen, die diese Schnittstelle unterstützen, können dann auch mit allen anderen auf der Middleware aufsetzenden Anwendungen kommunizieren.

Ein weiteres API kommt mit dem Application Messaging Interface (AMI), das kurz vor der Zertifizierung durch die Object Management Group steht. Das Verfahren soll im wesentlichen Programmierer entlasten, indem es nach der Eingabe der Zielanwendung eine Reihe von Messaging-Einstellungen automatisch vornimmt. Der Java Message Service läßt sich in AMI-Applikationen verwenden.

Schließlich will Big Blue das Common Message Interface (CMI) anbieten, das den Aufbau und die Analyse von Messages erleichtert. Wichtig hier: CMI eignet sich auch für Messages, die XML benutzen.

Darüber hinaus soll MQ Series um einen XML-Parser und ein XML-Dictionary erweitert werden. So lassen sich zur Anbindung von Legacy-Anwendungen Messages aus Cobol-Programmen in XML übersetzen und umgekehrt.