Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.07.1985 - 

Mit Hilfe der Finite-Elemente-Methode:

MSC-Nastran analysiert Strukturprobleme

LOS ANGELES (pi) - Ein . Programm zur Lösung von Analyseproblemen im Ingenieurbereich bietet die kalifornische MacNeal Schwendler Corp. an. Bei "MSC-Nastran" handelt es sich um eine Wetterentwicklung der NASA-Software "Nastran".

Zielgruppe des Produkts sind Unternehmen in der Automobilbranche und Luftfahrtindustrie, Ingenieurbüros, Schiffsbaubetriebe sowie in der chemischen und optischen Industrie tätige Anwender.

MacNeal Schwendler betreibt auch im Regierungsauftrag Forschung und entwickelt Lösungen für die Off-Shore-Ölbohrung.

Als Einsatzbereiche nennt der Anbieter in erster Linie statische und dynamische Strukturanalyse, Akustik, Aeroelastizität und Elektromagnetismus.

In der MSC/Nastran-Bibliothek sind mehr als 50 Finite-Elemente verfügbar. Eingeschlossen sind beispielsweise ein-, zwei- und drei-dimensionale Elemente, Skalarelemente und "Dummy"- Elemente, die der Benutzer selbst bereitstellt.

Die Software läuft auf Rechnern der Serien /360, /370, 43XX und 30XX von IBM, auf Amdahl-Mainframes, dem Intel AS, der M-Serie von Fujitsu, der Serie 7.800 von Siemens, den Control Data-Rechnern 7600 und Cyber, der Serie 100 von Univac, der Serie VAX 11/700 sowie der Cray-1 .