Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Kurzarbeit bei Siemens in Augsburg angemeldet:

Müde Nachfrage nach Großrechnern

01.04.1988

AUGSBURG (gr) - Das Augsburger Werk der Siemens AG, München/Berlin, meldete zum 1. Dezember Kurzarbeit an. Betroffen von der Maßnahme sind nach Angaben des Unternehmens 1400 Arbeitnehmer. In dem Werk werden Universalrechner gefertigt.

"Umstellung der Produktion" nennt Siemens, mit rund 4000 Beschäftigten laut dpa größter privater Arbeitgeber in Augsburg, als Grund für die geplante Verkürzung der Arbeitszeit. Der Bestelleingang für Großrechner lasse zu wünschen übrig. Kompaktrechner der Serie 7.500 dagegen seien gefragt, was eine Umstrukturierung der Fertigung erforderlich mache. Der Meldung an das Arbeitsamt zufolge soll die Reduktion der Arbeitszeit von 40 auf 32 Stunden in der Woche für sechs Monate gelten. Aufgrund der Zuschüsse des Arbeitsamtes betrage die Lohnminderung netto nur drei Prozent.