Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.02.1995

Muenchner veranstalten 1995 eine DV-Consumer-Messe Eine jaehrliche Systems soll die Systec ueberfluessig machen

MUENCHEN (ciw) - Waehrend die CeBIT-Verantwortlichen noch ueber die kuenftige Ausrichtung raetseln, stellen die DV-Messeorte Muenchen und Koeln bereits veraenderte Konzepte vor. Zugunsten einer jaehrlich stattfindenden Systems opfert die Muenchener Messegesellschaft die Systec. Zusaetzlich soll es bereits in diesem Herbst eine DV- Consumer-Messe geben. Die Koelner versuchen es mit Kosmetik. Unter dem Dach der Orgatec finden ab 1996 gleichzeitig zwei Messen statt: Die "Internationale Fachmesse fuer Bueroeinrichtungen" und die "Ifcom - Anwendermesse fuer Information und Communikation".

Offenbar haben sich die Aussteller durchgesetzt, die Systec existiert nicht mehr. Ihre Inhalte werden in Zukunft in die jaehrlich im Herbst stattfindende Systems integriert. "Die Trennung von Systems und Systec ist nicht mehr marktgerecht", erklaerte der neue Geschaeftsfuehrer der Muenchener Messegesellschaft Joachim Ensslin. Eine jaehrliche Plattform entspreche der gestiegenen Innovationsgeschwindigkeit der Produkte und ihrer Anwendungen. Der Messeveranstalter nennt die Zusammenlegung einen "Beitrag zur Messekonzentration".

Systems mit Ausrichtung auf Business-to-Business

Er erklaerte das neue Konzept folgendermassen: "Die Systems hat eine klare Business-to-Business-Ausrichtung. Sie spricht als Besucher den Profi in der Informations- und Kommunikationstechnik (ITK) an, der in Unternehmen DV-Technik fuer andere besorgt und betreibt - ausserdem natuerlich wie bisher OEMs, Distributoren, Wiederverkaeufer und Fachhaendler."

Der Charakter als Fachmesse, die Gliederung nach Inhalten und die Themenorientierung der Systems sollen erhalten bleiben. Zusaetzlich wollen die Veranstalter mit jeweils aktuellen Schwerpunkten auf neueste Themen eingehen. Im Herbst dieses Jahres will man neben dem Sonderschwerpunkt "industrielle Applikationen" auch die Themen Multimedia, Personal Communication und Integrated Software als aktuelle Highlights aufbereiten.

Anders als die Veranstalter in Hannover, die noch ueber die Einrichtung einer zusaetzlichen Consumer-Messe nachdenken, veranstalten die Muenchner bereits vom 24. bis zum 26. November 1995 eine Verkaufsausstellung namens "bits & fun". Die klar am Privatanwender ausgerichtete regionale Messe wird im Muenchner Order Center (MOC) in Freimann abgehalten.

Um die Systems von der CeBIT deutlicher abzugrenzen, betont der Muencher Messeboss eine "zunehmende Polarisierung zwischen Nord und Sued in der raeumlichen Ausrichtung". Die Regionalisierung nehme zu. Allerdings soll die Konzentration auf die "Euroregion Sued" - das heisst Sueddeutschland, Schweiz, Oesterreich, Norditalien, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien und Kroatien - nicht fuer die Fachhaendler gelten. Anlaesslich der Systems werden wir einen Fachhaendlerkongress veranstalten. Der Handel soll sich bei uns besonders gut aufgehoben fuehlen", erklaert der promovierte Jurist Ensslin.

Als Reaktion auf die "veraenderten Vertriebsstrukturen auf der Abnehmerseite" verkauft die Messe Koeln ihr neues Konzept. Deshalb finden zur naechsten Orgatec gleich zwei Veranstaltungen statt. Die Internationale Fachmesse fuer Bueroeinrichtungen bietet Herstellern und Vertriebspartnern der Bueromoebel- und Bueroorganisationsbranche Ausstellungsflaeche an. Zielgruppe ist der Fachhandel. Auf der gleichzeitig stattfindenden Ifcom sollen den Messemachern zufolge Anbieter sowie autorisierte Vertriebspartner aus dem Informations- und (Tele-)Kommunikationssektor "anwenderorientierte, multimediale Gesamtloesungen" zeigen.