Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Online-Zahlungsdienste gebündelt


08.09.2000 - 

Multibank-Plattform von Ariba für B-to-B-Marktplätze

MÜNCHEN (CW) - Ariba Inc. präsentiert mit "Commerce Services Network" (CSN) eine Multibankplattform für finanzielle E-Commerce-Transaktionen. Das gemeinsam mit IBM und I2 Technologies Inc. entwickelte System soll in die "Ariba B2B-Commerce Platform" und die Produktsuite des Konsortiums, das aus IBM, I2 und Ariba besteht, integriert werden.

CSN soll es Käufern, Lieferanten und Marktplätzen ermöglichen, auf Basis von Ariba B2B Commerce Platform Dienstleistungen eines Finanzinstituts ihrer Wahl in ihre Geschäftsprozesse zu integrieren und die Vorgänge zu automatisieren.

Schon eine Reihe von Unternehmen haben den Teilnehmern von elektronischen Marktplätzen Finanzierungssysteme angeboten, aber keines hat diese zu einem Multibanksystem kombiniert. Zudem war die Auswahl nach Ansicht von Analysten verwirrend, und die Produkte gewährten nur wenig Spielraum. Die Folge war, dass Käufer und Verkäufer unabhängig vom Marktplatzbetreiber Transaktionen mit Anbietern von Zahlungssystemen abwickeln mussten.

Mit dem Multibanksystem will das Dreigespann Ariba, IBM und I2 seinen Hauptkonkurrenten Commerce One und Oracle nun im Kampf um den E-Commerce-Markt einen Schritt vorauseilen. Gemeinsam mit einigen Banken und Finanzdienstleistern, etwa American Express, Visa, Bank of America sowie ABN Amro, versucht das in Mountainview, Kalifornien, ansässige Unternehmen derzeit, eine Vielzahl von unterschiedlichen Kredit-, Zahlungs- und Transaktions-Management-Produkten in sein Repertoire aufzunehmen. Mit von der Partie sind die Transaktionsdienstleister Verisign, Escrow.com, Bankserv und Puremarkets Inc.

Zunächst wird die Multibankplattform im September mit einem Verisign-Ariba-American-Express-Kartenzahlungssystem an den Start gehen, andere Dienste sollen dann im ersten Quartal 2001 folgen.

Bereits Anfang August gründete ein Konsortium, bestehend aus I2, Citigroup, Enron Broadband Services, S1 und Wells Fargo ein Unternehmen, das Finanztransaktionen in B-to-B-Marktplätzen erleichtern soll. Financialsettlementmatrix.com (FSM.com), das gegen Ende des Jahres live gehen soll, bietet ein offenes Zahlungssystem, das laut Anbieter in der Lage ist, mit allen Banken und E-Commerce-Technologien zusammenzuarbeiten. Bislang ist unklar, ob Ariba und I2 ihre finanziellen Netze in Zukunft kombinieren wollen.