Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

dBase II kooperiert mit Multiplan:

Multibase verbindet 16-Bit-Software

11.11.1983

BIETIGHEIM (pi) - Zwei Softwarepakete für Mikrocomputer, das relationale Datenbanksystem "dBase II" und das Tabellenkalkulationsprogramm "Multiplan", können jetzt auch im 16-Bit-Bereich miteinander verbunden werden: Das Programm "Multibase" der mca GmbH aus Bietigheim ermöglicht es, mit "Multiplan" auf dBase-II-Dateien zuzugreifen.

Durch die Verwendung des Programmes "Multibase" zusammen mit weiteren, bereits am Markt vorhandenen Paketen wie dem Textverarbeitungssystem Wordstar oder dem Programm Multigraf, das aus Multiplan-Tabellen automatisch Grafiken erstellt, erhält der Benutzer nach mca-Angaben ein integriertes System, das von einer Datenbank über Tabellenkalkulation und Textverarbeitung bis zu Business-Grafik reicht.

Multibase ist in zwei Versionen erhältlich: als Version 1, wenn sowohl dBase II als auch Multiplan auf MS-DOS installiert sind, und als Version 2, wenn das System dBase 11 auf CP/M-86 und Multiplan auf MS-DOS vorhanden ist. Als Preise werden für das System Multibase (ohne die Programme dBase II und Multiplan) 835 Mark für die Version 1 und 935 Mark für die Version :2 angegeben.

Das System ist derzeit für die Sirius-Systeme sowie den IBM-PC erhältlich. Anpassungen an die Hardwaresysteme anderer Hersteller, auf denen die Programme dBase 11 und Multiplan laufen, sollen in Kürze vorliegen.

Informationen: mca GmbH, Buchstraße 4, 7120 Bietigheim-Bissingen, Tel.:0 71 42/5 10 90+5 10 99.