Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.09.2006

Multifunktionales Trio fürs Büro

Detlef Scholz
OKI Systems stellt drei monochrome Multifunktionsgeräte vor. Die Modelle sollen vor allem in kleinen Büroumgebungen und im Home Office als Platz sparende All-in-One-Lösungen separate Einzelgeräte wie Drucker, Kopierer oder Scanner ersetzen.

Von Detlef Scholz

Der "B2500 MFP" druckt, kopiert und scannt, während die Modelle "B2520 MFP" und "B2540 MFP" zusätzlich faxen und "simsen" können. Gemeinsam ist den beiden auch die automatische Dokumentenzufuhr (ADF für 50 Vorlagen) für effizientes Kopieren und Scannen. Die Druckgeschwindigkeit aller drei Monochrom-Multis gibt OKI bei einer Auflösung von 600 x 600 dpi mit 16 Seiten pro Minute an.

Die Standard-Papierzufuhr fasst jeweils 250 Blatt. Je nach Modell eröffnet die B2500-MFP-Serie dem Anwender eine maximale monatliche Druckauslastung von 2.000, 4.000 beziehungsweise 6.000 Blatt. Die MFP-Neulinge B2500 und B2520 beherrschen die Druckersprache GDI, während der B2540 als PCL-/Postscript-Variante daherkommt. OKIs MFP-Serie erfüllt nach eigenen Angaben eine wichtige Anforderung für den ergonomischen Arbeitsplatz: Im Stand-by-Modus sind nach dem Betrieb keine störenden Geräusche für den Anwender zu vernehmen. Als besonderes Feature hebt der Hersteller auch einen zusätzlichen USB-Front-Port bei allen drei Geräten hervor. Dieser erlaubt Usern zum einen das direkte Speichern von gescannten Dokumenten auf den USB-Port (PDF, JPG, TIFF). Zum anderen ist natürlich auch das direkte Drucken unterschiedlicher Dateien direkt vom USB-Stick möglich.

Die drei Multifunktionsgeräte bieten Anwendern über den integrierten OKI-Template-Manager-2006 zahlreiche vordefinierte Vorlagen und Hilfestellungen. So lassen sich professionelle Druckjobs wie Umschläge, Visitenkarten, Etiketten oder CD-Labels einfach selbst erstellen. Viele Firmen könnten so auf externe Dienstleister verzichten und Kosten einsparen, so OKI.

Zudem öffnet der integrierte Flachbett-Scanner mit einer optischen Auflösung von 600 x 2.400 dpi Anwendern vielfältige Dokumentenverwaltungsfunktionen. Diese umfassen unterschiedliche Ablage- und Archivierungsmöglichkeiten wie Scan-to-PC, Scan-to-Fax oder auch Scan-to-USB-Port. Die mit der Scansoft Paperport V9 ausgerüsteten Alleskönner bieten so komfortable Weiterverarbeitung der Dokumente für den PC-Arbeitsplatz oder kleine Arbeitsgruppen.

Der B2540 MFP eignet sich dank Fast-Ethernet-Schnittstelle für die Integration in ein Office-Netzwerk. Damit steht er auch kleineren Arbeitsgruppen als vielseitiger Bürogehilfe zur Verfügung. Das Top-Modell zeichnet sich außerdem durch einen größeren Fax-Speicher (500 Seiten) und 64 Megabyte RAM aus. Eine Wireless-Printing-Ausstattung ist für alle Modelle optional erhältlich.

Die Multifunktionsgeräte sind ab Mitte September für 179 Euro, 249 Euro respektive 299 Euro (alles UVP) erhältlich.