Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.05.1986

Multifunktionskarten für IBM PCAT

TÜBINGEN (pi) - Eine Multifunktionskarte für den IBM PC/AT vertreibt jetzt Impec, Tübingen. Bei dem Produkt handelt es sich um eine Steckkarte mit einem Maximalspeicher von drei MB, zwei seriellen Schnittstellen, einer parallelen Schnittstelle sowie einem Game-Port. Die größtmögliche Ausbaustufe von drei MB wird laut Anbieter durch den Aufsatz eines Piggy-Back-Boards erreicht.

Ohne diesen Zusatz läßt sich die Mutterplatine auf 1,5 MB ausbauen. Im Lieferumfang dieses Produktes eingeschlossen sind unter anderem Kabel für die zweite Schnittstelle sowie ein Handbuch. Mit dieser Multifunktionskarte soll der IBM PC/AT Modell 01 (mit 256 KB) auf 640 KB aufgerüstet werden; zusätzlich stehen dann noch 1,5 MB für den Speicherbereich oberhalb von einem MB zur Verfügung. Beim zweiten Produkt des Tübinger Anbieters handelt es sich um eine kurze Schnittstellenkarte, die funktionell dem IBM-seriellen/parallelen Adapter entspricht, wie er auch für den AT offeriert wird. Dieses "Imatsp" ist mit einer parallelen und einer seriellen Schnittstelle ausgestattet, die auf einem neunpoligen D-Stecker geführt ist. Die serielle Schnittstelle ist programmierbar und soll unter DOS 3.0 aufwärts als COM1 oder COM2 definiert werden können. Beim parallelen Pendant kann zwischen LPT1 und LPT2 gewählt werden.

Informationen: Impec Computervertriebs GmbH, Waldhörnlestr. 18, 7400 Tübingen, Telefon: 0 70 71/7 00 20.