Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Direkte Verbindung zum Kartenanbieter


02.10.1992 - 

Multihost-Terminals von der GSZ für Zahlungen via Karte

FRANKFURT (pi)- Zahlungen mit Kredit- und Euroscheck-Karten lassen sich über die neuen Fortronic-Terminals der Gesellschaft für Zahlungssysteme (GZS) abwikkeln.

Das Multicard Manager- Modell arbeitet im Multihost-Verfahren und ist vom Zentralen Kreditausschuß (ZKA) zugelassen.

Wie das Unternehmen aus Frankfurt meldet, werden die Daten nicht wie beim bisher vielfach verbreiteten Singlehost-Verfahren über das Netzwerk des Gerätebetreibers, sondern direkt in das Rechenzentrum der jeweiligen Kartengesellschaft geleitet. Autorisierung und Umsatzverbuchung sollen gleichzeitig erfolgen. Gesperrte Karten werden dadurch sofort identifiziert.

Es sind zwei Varianten erhältlich, nämlich das Modell "Fortronic F75" sowie der Typ "Fortronic F 85". Die Leistungsmerkmale seien identisch, der Unterschied bestehe aber unter anderem darin, daß die F 85- Variante modular aufgebaut sei Zudem offeriert die GZS einen Komplettservice, der sowohl die Installation als auch die Schulung und die Instandhaltung der Geräte umfaßt.

Für das Kreditkarten- Terminal beträgt die Monatsmiete zirka 70 Mark. Wer ein Terminal sowohl für Euroscheck- als auch für Kreditkarten benötigt, muß 91 Mark aufwenden.