Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.02.1996 - 

Muenchen als Hochburg der CBT-Beratung

Multimedia in der Weiterbildung hilft Mittelstand auf die Beine

Wie die Ergebnisse einer Studie der Bundeswehrhochschule Neubiberg und des Muenchner Bildungsforums zeigen, verstaerken die rund 1000 befragten bayerischen Unternehmen ihr Engagement in der Weiterbildung enorm. Vielen Entscheidern mangelt es aber noch an Informationen ueber das weite Feld des Computer Based Training (CBT). Zwar gebe es, so Wimmer, inzwischen ein grosses Angebot an multimedialen Lernprogrammen. Doch ueber die Bewertung ihrer Qualitaet und den richtigen Einsatz seien sich die investitionswilligen Entscheider noch nicht im klaren. Abhilfe schaffen soll das 1994 ins Leben gerufene Multimedia-Projekt Iltec, dessen Kosten zu 80 Prozent vom Freistaat Bayern getragen werden.

Die unabhaengige Einrichtung der IHK Muenchen soll den Anwendern helfen, Multimedia in der betrieblichen Weiterbildung sinnvoll zu nutzen und dabei insbesondere auf Qualitaet und Flexibilitaet zu achten. Bis heute, bilanzierte die Multimedia-Beauftragte der IHK Muenchen, Heidi Danzer, haetten sich bereits 150 Unternehmen mit den Iltec-Experten ueber Details ihrer multimedialen Weiterbildungsstrategie verstaendigt. Schon heute sei man kaum noch in der Lage, die gewaltige Nachfrage zu verkraften. Ueber eine enge Kooperation mit Anwenderunternehmen, die ihre CBT-Erfahrungen ins Consulting einbringen, werde deshalb nachgedacht.

Wie Wimmer weiter erlaeuterte, spreche man gezielt die Gruppe der Geschaeftsfuehrer an. Je mehr jedoch die alten Strukturen auch im Mittelstand auf dem Pruefstand stehen und "der Meister nicht mehr jede Frage richtig beantworten kann", wie Wimmer beschrieb, koennten neue Techniken wie zum Beispiel Multimedia beim Lernen helfen. Wer allerdings erwartet, dass sich die sueddeutsche Kammer - bundesweit fuehrend in zukunftsorientierten Projekten - mit der Industrie in den Clinch begibt, wird enttaeuscht. Wimmer: "Wir sind keine Stiftung Warentest."

*Winfried Gertz ist freier Journalist in Muenchen.