Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.08.2007

Multimedia mit zwölf Megapixeln

Zur IFA 2007 bringt Samsung Electronics eine Reihe neuer Digitalkameras auf den Markt. Darunter ist die "NV20" mit 12,1 Megapixeln und 2,5-Zoll-Display.

Von Klaus Hauptfleisch

In Digitalkameras machen mittlerweile viele Hersteller. Aber so richtig ernst zu nehmende Konkurrenz für die alteingesessenen Kameraanbieter gibt es kaum. Einer davon ist sicherlich Samsung. Und wenn die Koreaner erst mal Blut geleckt haben, dann lassen sie nicht locker und wollen bei der Produktentwicklung immer ganz vorne sein. Das zeigt auch das IFA-Aufgebot von Samsung Opto-Electronics in dem Bereich. Mit 20,2 Millimeter extrem schlank und kompakt ist zum Beispiel die "i85" mit integriertem Portable-Multimedia-Player (PMP), drei Zoll großem Display und SRS-3D-Soundsystem. Der Preis: 299 Euro.

Gerade hat die NV-Premium- Serie die begehrten Designpreise red dot und iF gold 2007 abgeräumt, schon bekommt sie drei neue Mitglieder. Das Spitzenmodell, die "NV20", lockt mit einem 1/1,72-CCD und 12,1 Megapixeln. Den gleichen Sensor soll auch die "NV8" mit 8,1 Megapixeln haben, nur die "NV15" mit 10 MP wird nach neuester Information aus Korea mit einem 1/1,8-CCD ausgestattet sein. Spe-ziell für die neuen Sensoren hat Samsung auch einen neuen Signalprozessor entwickelt.

Alle drei Modelle bieten eine semiprofessionelle Ausstattung wie etwa benutzerspezifischen Weißabgleich und neuartige Features wie die automatische Gesichtserkennung. Die Lichtempfindlichkeit lässt sich von 80 bis 3.200 ISO regulieren. Allerdings tritt ab 400 ISO bei Digitalkameras mit kleinerem Sensor meist sehr starkes Bildrauschen auf. Die manuellen Verschlusszeiten reichen von 15 bis 1/1.500 Sekunden. Das Dreifach-Zoom mit 7,3 bis 21,9 Millimetern (oder 34 bis 102 Millimetern gemäß Kleinbildkamera) und einer Blende von f2,8-5,2 stammt aus der Varioplan-Reihe der deutschen Firma Schneider-Kreuznach. Wem das nicht reicht, kann es mit dem 5-fachen digitalen Zoom versuchen, wobei hier auch der schnelle ASR-Verwacklungsschutz nützlich sein kann. Darüber hinaus wurde auch an eine automatische Kontraststeuerung (ACB) gedacht.

Die Aufnahmemodi umfassen Auto, Programm, Manual, ASR, Spezialeffekte und verschiedene Szenenvoreinstellungen einschließlich Business-Card-Reader (BIZ) sowie Einzelbild, Serienaufnahmen und Videos mit bis zu 30 Bilder pro Sekunde und einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln. Intern bieten die NV-Modelle 20 MB Speicher, extern lassen sich SD-, MMC- und SDHC-Karten mit garantiert bis 4 GB nutzen. Das Gewicht ist mit 151,7 Gramm angegeben, die Maße mit 96,5 x 60 x 18,6 Millimeter.