Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.03.1995

Multimedia-PCs mit Miro, Fast und Spea

Bei der Masse von neuen PC-Adaptern allein von den drei deutschen Herstellern Fast, Miro und Spea reichte der Platz in der vergangenen Woche nicht aus, um alle Modelle vorzustellen. Vorerst werden diese Karten wahrscheinlich nur fuer besonders realistische CD-ROM-Spiele mit Videosequenzen genutzt werden. Dennoch: In lokalen Netzen duerften bald auch Videokonferenzen ueber das Kabel laufen, und via ISDN soll das Ganze irgendwann weltweit funktionieren. Die Zusatzhardware rentiert sich aber schon jetzt. Sie macht den Bildaufbau ergonomisch und entlastet den PC- Prozessor zum Teil von der Berechnung komplizierter Grafiken - die verbleibende Rechenleistung kann anderweitig genutzt werden.

Grafik- und Videobeschleuniger

Spea "V7 Mirage P-64 V":

- 64-Bit-Grafikprozessor;

- 1 bis 2 MB Videospeicher (DRAM);

- VL- oder PCI-Schnittstelle;

- 16,7 Millionen Farben bei einer Aufloesung von 640 x 480 Bildpunkten;

- 16 Farben bei einer Aufloesung von 1280 x 1024 Bildpunkten;

- Videobeschleuniger fuer die Formate MPEG, AVI, Video for Windows und Indeo.

Miro "Video 12PD", 300 Mark:

- 32-Bit-Grafikprozessor;

- 1 bis 2 MB Videospeicher (DRAM);

- VL- oder PCI-Schnittstelle;

- 16,7 Millionen Farben bei einer Aufloesung von 640 x 480 Bildpunkten und einer Bildwiederholrate von 72 Hertz;

- 256 Farben bei der maximalen Aufloesung von 1152 x 864 Bildpunkten und einer Bildwiederholfrequenz von 75 Hertz;

- Videobeschleuniger fuer AVI- und MPEG-Filme.

Miro "Video 20SD", 450 Mark:

- 64-Bit-Grafikprozessor;

- 2 MB Videospeicher (DRAM);

- VL- oder PCI-Schnittstelle;

- 16,7 Millionen Farben bei einer Aufloesung von 800 x 600 Bildpunkten und einer Bildwiederholfrequenz von 100 Hertz;

- 256 Farben bei der maximalen Aufloesung von 1408 x 1024 Bildpunkten und einer Bildwiederholrate von 70 Hertz;

- Videobeschleuniger fuer AVI- und MPEG-Filme.

Miro "Video 20SV", 650 Mark:

- 64-Bit-Grafikprozessor;

- 2 MB Videospeicher (VRAM);

- VL- oder PCI-Schnittstelle;

- 16,7 Millionen Farben bei einer Aufloesung von 800 x 600 Bildpunkten und einer Bildwiederholfrequenz von 100 Hertz;

- 256 Farben bei der maximalen Aufloesung von 1408 x 1024 Bildpunkten und einer Bildwiederholrate von 85 Hertz;

- Videobeschleuniger fuer AVI- und MPEG-Filme.

Miro "Video 40SV Ergo", 1500 Mark:

- 64-Bit-Grafikprozessor;

- 4 MB Videospeicher (VRAM);

- VL- oder PCI-Schnittstelle;

- 16,7 Millionen Farben bei einer Aufloesung von 1280 x 1024 Bildpunkten und einer Bildwiederholfrequenz von 100 Hertz;

- 65 536 Farben bei der maximalen Aufloesung von 1600 x 1200 Bildpunkten und einer Bildwiederholrate von 75 Hertz;

- Videobeschleuniger fuer AVI- und MPEG-Filme.

Videoschnittkarten

Fast "Movie Machine II", 1000 Mark:

- Zwei VHS- oder S-Video-Eingaenge und ein entsprechender Videoausgang;

- Videoeffekte wie Negativ- oder Mosaikdarstellung;

- Ueberblendung;

- Grafik- und Titeleinbindung;

- Fernsehempfangsteil mit Videotextdecoder;

- Einzelbild-Konvertierung;

- optional Motion-JPEG-Aufzeichnung mit einer Bildfrequenz von 50 bis 60 Hertz, zwischen 500 und 800 Mark;

- optional MPEG-Video Aufzeichnen und Abspielen fuer 500 bis 800 Mark.

Miro "Video DC20", 2800 Mark:

- Ein VHS- oder S-Videoeingang und ein entsprechender Videoausgang;

- Motion-JPEG-Videoaufzeichnung mit einer Bildrate von 50 bis 60 Hertz;

- mit Adobe "Premiere 4.0 LE".

Soundkarten

Miro "Sound FM10", 170 Mark:

- 16-Bit-Stereo-Synthesizer

- ISA-Schnittstelle;

- Tonsynthese ueber Frequenzmodulation (FM);

- Enhanced-IDE-CD-ROM-Schnittstelle;

- maximale Abtastrate 48 Kilohertz;

- Line-In-, MIDI- und Mikrofoneingang.

Miro "Sound PCM10", 220 Mark:

- 16-Bit-Stereosoundkarte

- ISA-Schnittstelle;

- 2 MB ROM-Klangdateien fuer 24 Stimmen

- Schnittstelle fuer CD-ROM-Laufwerke von Sony, Panasonic, Mitsumi;

- maximale Abtastrate 48 Kilohertz;

- Line-In-, MIDI- und Mikrofon-Eingang.

Miro "Connect 34 Wave", 600 Mark:

- 16-Bit-Stereo-Synthesizer;

- ISA- oder EISA-Schnittstelle;

- 6 MB Klangdateien auf der Festplatte des PCs;

- Schnittstelle fuer Sony- und Mitsumi-CD-ROM-Laufwerke;

- maximale Abtastrate 44,1 Kilohertz;

- V.34-Modem mit einer maximalen Uebertragungsrate von 28,8 Kbaud;

- V.17-Faxgeraet (Uebertragungsrate 14,4 Kbaud);

- Mikrofon- und Lautsprecheranschluss;

- Software fuer Faxbetrieb und Anrufbeantworter.

Videobeschleuniger

Spea "Play it", rund 500 Mark:

- Videodecoder fuer die Formate MPEG, AVI, Indeo und Quicktime for Windows;

- Optional Motion-JPEG-Aufzeichnung fuer rund 800 Mark.