Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.01.1995

Multimedia und Virtual Reality

Im Kern bedeutet Multimedia die Zusammenfuehrung mehrerer Medien in einer Anwendung. Musterbeispiele sind Computerspiele, bei denen der Anwender in einer Umgebung voller Grafiken, Filmsequenzen und Soundeffekte agiert. Damit verwandt ist "Virtual Reality". Sie gestattet es dem Benutzer, sich in einer am Bildschirm dargestellten Umgebung so zu bewegen und die dort befindlichen Gegenstaende auf eine Weise zu benutzen, wie es der Wirklichkeit entspricht. In Spielen bedeutet das, durch Gaenge zu laufen, Tueren zu oeffnen und Gegenstaende zu untersuchen.

Eng verbunden ist die Zukunft von Multimedia mit Online-Diensten. Deren Netze bilden die Infrastruktur, mit deren Hilfe multimedial aufbereitete Produkte wie Software, Informationen, Kaufauftraege oder Bankbuchungen an den Kunden gebracht werden sollen.

Wesentliches Kennzeichen von Multimedia-Programmen ist ihr gewaltiger Speicherverbrauch. Vor allem fuer Bewegtbilder sind die rund 600 MB einer CD recht knapp. Eine Schluesselrolle spielen daher Kompressionsverfahren wie JPEG fuer Bilder und MPEG fuer Videosequenzen. Ein weiteres Hindernis fuer den Erfolg von Multimedia-Techniken.