Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.11.1996 - 

Glasfaserprodukte für Multi- und Singlemode

Multiplexer übertragen auf bis zu sechs E1/T1-Kanälen

Die zur Systems präsentierten Multiplexer für Glasfasernetze und Konverter für E1-Festverbindungen stammen aus der Entwicklung von Pan Dacom und werden bei der Pan Dacom Telekommunikations GmbH in Hamburg gefertigt. Die neuen Glasfaser-Multiplexer der Serie FME erlauben die synchrone Übertragung von bis zu sechs E1/T1-Kanälen (2,048 beziehungsweise 1,544 Mbit/s) oder zwölf bis 48 64-Kbit/s-Kanälen via Kaskadierung.

Neben E1, T1 und G.703/64K unterstützen die Multiplexer auch X.21-, V.35- und V.36-Schnittstellen. Sie sind für Entfernungen bis zu drei Kilometern (Multimode) und bis zu 30 Kilometern (Singlemode) erhältlich. Durch die Glasfasertechnologie sind die FME-Systeme unempfindlich gegenüber elektromagnetischen Störungen und bewirken zudem eine galvanische Trennung.

Eine weitere Neuheit ist nach Firmenangaben ein Umsetzer für strukturierte E1-Festverbindungen. Der G.703/G.704-Konverter GM-F arbeitet als Schnittstellen- und Bitraten-Adapter gemäß ITU-T G.704 mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1,984 Mbit/s in Abstufungen von 64 Kbit/s. Dadurch können Endgeräte mit Standard-Schnittstellen (X./V.) und beliebigen Transferraten zwischen einmal und 31mal 64 Kbit/s verbunden werden. Die Konverter sind als Tischgeräte und als 19-Zoll-Karten lieferbar.