Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.10.1978 - 

MDS -Deutschland GmbH:

Multiprogramming-System für drei parallel ablaufende Programme

KÖLN (hz) - Auf der Orgatechnik in Köln präsentiert die MDS-Deutschland GmbH erstmals in der Bundesrepublik das Processing Terminal 21/50, das kürzlich auf der Sicob in Paris vorgestellt wurde. Mit dem System können durch Multiprogramming im Parallelbetrieb zum Beispiel an zwei Bildschirm-Arbeitsplätzen Auftragsbearbeitung, am dritten Finanzbuchhaltung und am vierten Bildschirmplatz Datenerfassung ausgeführt werden.

Ein arbeitsfähiges Standardmodell mit 64 KB, einem 1920-Zeilen-Bildschirm und einem Diskettenlaufwerk kostet im Fünf-Jahres-Vertrag 935 Mark Monatsmiete inklusive Wartung.

Eine typische Konfiguration besteht aus einer 96 KB-Zentraleinheit, vier Datenstationen, zwei Disketten-Drives, einem Drucker mit 200 Zeilen/Minute, einer 20 MB-Magnetplatte sowie einer Steuereinheit für Parallel-DÜ (4800 bit/s). Diese Konfiguration kostet im Fünf-Jahres-Vertrag inklusive Wartung 2768 Mark Monatsmiete.

Neu von MDS auf der Orgatechnik ist auch das Datensammel- und RJE-System MDS 1210, das den deutschen Interessenten erstmals vorgestellt und anhand von verschiedenen Anwendungsbeispielen demonstriert wird. Es kann ausgestattet werden mit einem Hauptspeicher bis zu 128 KB, bis zu 24 Bildschirm-Erfassungsplätzen, MB-Einheiten (800 oder 1600 bpi), Datenübertragungseinheit in BSC oder MSC bis 9600 bit/s sowie mit einem Drucker (bis zu 75 000 Zeilen/Stunde). Das System 1210 kann beispielsweise für RJE-Anwendungen ohne Plattenlaufwerk konfiguriert oder als Sammelsystem mit 14 000, 30 000, 95 000 oder

160 000 Datensätzen Plattenkapazität ausgestattet werden.

Eine typische Konfiguration kostet im Fünf-Jahres-Vertrag (inklusive Wartung) 2263 Mark Monatsmiete.