Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.10.1987 - 

Bis zu acht Steckkarten mit Motorola 68 020 parallel:

Multiprozessor-System für Itos und Unix

MÜNCHEN(CW) - Eine neue Rechner-Serie auf der Basis von bis zu acht 32-Bit-Prozessoren hat die SEL-Tochtergesellschaft CIM Computertechnik Müller GmbH, Konstanz, letzte Woche in München präsentiert. Die Systeme laufen sowohl unter dem CTM-eigenen Betriebssystem Itos als auch unter Unix und können von ausgebaut bis zu 64 Arbeitsplätze verwalten.

Als Grundbaustein des neuen CTM-9032-Polyline-Systems fungieren die sogenanten Polyboards. Dabei handelt es sich um Steckkarten die jeweils mit einem Motorola-Prozessor 68 020, 256 Byte Instruction Cache und 4 MB Speicher bestückt sind. Alle Programme, die auf einer bestimmten CPU-Karte bearbeitet werden, benutzen den lokalen Speicher, so daß der 32-Bit-Systembus nicht damit belastet wird, und für die Kommunikation zwischen den einzelnen Prozessorboards und den Peripheriegeräten zur Verfügung steht.

In der Grundversion werden die Rechner der Polyline mit einem Prozessorboard, dem Masterboard, ausgeliefert, das die Verwaltung der optionalen zusätzlichen Steckkarten übernimmt und mit einer Echtzeituhr ausgestattet ist. Eine Erweiterung des Systems geschieht durch einfaches Einstecken einer zusätzlichen CPU-Karte, Änderungen an der Konfiguration sind nicht nötig.

Die Polyline-Familie besteht bis jetzt aus den Modellen CTM-9032-Polyline PM-10 und CTM-9032-Polyline PL-10. Dabei verfügt das PM-10 über 8 Steckplätze für Prozessor- und Controller-Karten. Das System kann mit bis zu vier Festplatten und einem Streamerlaufwerk ausgestattet werden und bis zu 32 Arbeitsplätze verwalten. Das Top-Modell PL-10 ist mit 12 Steckkarten erweiterbar und unterstützt bis zu 64 Anwender. Für noch größere Installationen können mehrere Rechner über CTM-Multinet zusammengeschlossen werden. Eine Obergrenze wird durch Itos bei maximal 1024 gleichzeitig ablaufenden Anwendungen gesetzt.

Wie anfangs erwähnt, sind für die Polyline als Betriebssysteme CTM-Itos und Unix vorgesehen. Für Unix ist eine spezielle CPU-Karte mit dem Motorola Prozessor 68 030 in Entwicklung, mit dem es möglich sein soll, Unix und Itos simultan in einem Polyline-System zu verwenden.

Das CTM-9032-Polyline PM-10 mit einer Prozessor-Karte, 160-MB-Festplatte und einem Streamer kostet etwa 77 000 Mark, das CTM-9032-Polyline PL-10 mit einem CPU-Board 300-MB-Festplatte und einem Streamer wird für rund 106 000 Mark erhältlich sein. Der Preis für ein einzelnes Polyboard liegt bei 10 000 Mark. Zusätzlich muß für das Betriebssystem CTM-Itos noch eine Lizenzgebühr von 14 400 Mark bezahlt werden.

Informationen: CTM Computertechnik Müller GmbH, Max-Stromeyer-Straße 37, 7750 Konstanz, Tel. 0 75 31/802-0