Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.06.1987

Multiuser-DOS als OS2-Alternative

SPOKANE (CWN) - Als Alternative zu dem noch nicht verfügbaren Betriebssystem OS/2 der IBM kündigt das US-Softwarehaus Wendin ein Multiuser-/Multitasking-Betriebssystem an. Unter Wendin-DOS, so der Name des Produktes, können laut Hersteller auch herkömmliche DOS Anwendungen zum Einsatz kommen.

Wendin-DOS ist auf der DOS-Befehlsstruktur aufgebaut und unterstützt MS-DOS-Instruktionen, -Dateiformate und den Urlader, erklärte Zane Troester, Marketingdirektor von Wendin. Es bestehe ferner die Möglichkeit, gerade nicht benötigte Teilprogramme durch die "Memory-Swapping"-Funktion entweder auf den erweiterten Speicherbereich (extended memory) oder auf die Harddisk auszulagern.

Gegenüber MS-DOS wurden die Directory-Funktionen des Wendin-Betriebssystems mit zusätzlichen Befehlen für Formatieren und (Mehrfach-)Dateizugriff ausgestattet. File- und Prozeßattribute können über die "Priv"- und "Protect"-Befehle angezeigt und geändert werden. Es steht auch eine Instruktion zur Verfügung, die den noch zur Verfügung stehenden Speicherplatz angibt.

Wendin-DOS ist aus der Wendin-Betriebssystem-Toolbox entstanden und basiert auf dem VAX/VMS-Kernel von Digital Equipment. Für die Entwicklung von Anwendungen auf Basis des neuen Betriebssystems steht ein 99 Dollar teurer "Developer's Kit" zur Verfügung.