Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.03.1984

Mupid-Entwickler befürchten Einbußen

GRAZ (apa) - Umsatzeinbußen durch ungünstige Bildschirmtextbestimmungen befürchtet die Motronic Ges. m.b.H. Das Unternehmen ist Hersteller des in Österreich entwickelten Bildschirmtext-Kleincomputers "Mupid ".

Motronic erzielte im Vorjahr mit "Mupid" einen Umsatz von 34 Millionen Schilling. 1984 hofft das Unternehmen, durch Exportquoten von 80 Prozent auf etwa 200 Millionen Schilling zu kommen. Eine Umsatzerweiterung mit den Btx-Kleincomputern bis zu einer Milliarde Schilling halten die Verantwortlichen für möglich, wenn Btx auch in Österreich in vollem Umfang in Betrieb genommen wird. In einem Gespräch mit dem steirischen Wirtschaftslandesrat Dr. Helmut Heidinger wurde jetzt die Ansicht laut, Österreich würde hinsichtlich des Btx-Know-how weltweit nicht mehr glaubwürdig erscheinen, sollte die Durchführung von Funktionen wie Warenbestellungen oder finanzielle Transaktionen verboten werden.