Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.04.1984 - 

MCG gibt sich optimistisch:

Mupid-Geschäft ist ausbaufähig

WIEN (apa) - Einen Gesamtumsatz von 184 Millionen Schilling (Vorjahr: 34 Millionen Schilling in acht Monaten) plant heuer die Mupid Computer Ges.m.b.H. (MCG). Wenn Bildschirmtext (Btx) in der BRD erfolgreich anläuft, könnten die Umsätze noch höher klettern und die 300-Millionen-Schilling-Marke überschreiten, schätzte MCG-Geschäftsführer Franz Kriegler.

Die Entwicklung des Mupid, in die bisher rund 5,6 Millionen Schilling öffentliche Förderungsmittel investiert wurden, hat international großes Interesse hervorgerufen, sagte Kriegler. Ein zusätzlicher Forschungsauftrag für die Weiterentwicklung wurde deshalb bereits vergeben. Heuer will die MCG mindestens 14000 Mupid-Geräte absetzen.

Als Hauptexportmarkt sieht Kriegler mit 90 Prozent die Bundesrepublik Deutschland. Interessante Märkte seien ferner Skandinavien, Großbritannien und die Niederlande, wogegen es in Nordamerika bereits konkurrenzfähige Produkte gebe.

Ferner hätten die Computeranbieter großes Interesse, mit Hilfe von Mupid-Bauteilen ihre Mikrocomputer für Bildschirmtext auszurüsten, um sich eigenen Entwicklungsaufwand zu ersparen.

Für die bisherige und künftige Entwicklung des Mupid zeichnet das Institut für Informationsverarbeitung an der TU Graz unter der Leitung von Professor Dr. Hermann Maurer verantwortlich. Die Fertigung erfolgt bei der steirischen Firma Motronic mit 20 Mitarbeitern. An der Vertriebsgesellschaft MCG in Graz sind zu je einem Viertel die Elin Union, Voest-Alpine, Siemens Österreich und Motronic beteiligt. Die MCG beschäftigt derzeit 32 Mitarbeiter und will heuer auf 45 Beschäftigte erweitern. Ebenso soll das Stammkapital der MCG von derzeit zehn Millionen Schilling heuer auf 30 Millionen Schilling aufgesteckt werden.

Für Bildschirmtext erwartet Kriegler, der ein rasches Btx-Gesetz nicht befürwortet, ab dem Jahr 1985 den Durchbruch im privaten Bereich, wenn sich die Benutzer mit Btx zuvor im Büro vertraut gemacht haben.