Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.10.1987

Museumsstück bei Norsk Data

MÜNCHEN (he) - Ein Veteran aus der Aera der ersten Minicomputer war bei Norsk-Data zu besichtigen. Am vergangenen Donnerstag wurde er ans Deutsche Museum übergeben. Der Nord- 1 mit der Baunummer 16 ist 20 Jahre alt. "Es war der erste Mini-Rechner mit integrierten Schaltkreisen, der in Europa eingesetzt wurde", erzählte Klaus Blaischke, ND-Geschäftsstellenleiter München. Bis vor neun Monaten stand die Maschine im norwegischen Institut für Energietechnik.

Der Saurier ist etwa 1,5 Meter hoch, 70 Zentimeter breit und 50 Zentimeter tief und kostete damals 300 000 Mark. Das Betriebssystem war der Vorgänger des heutigen Sintran. Der 4-KB-Speicher ließ sich auf 64 KB erweitern. Die Wortlänge betrug 16 Bit mit Parity-Bit.

Die heutige Version des Oldie läßt sich dagegen bequem wegtragen: ein Board, das rund 4000 Mark kostet, bietet darüber hinaus noch zusätzliche Funktionen.

"Die Welt von damals lebt noch", meint Blaischke. Bei den Workstations der Serie ND-Butterfly mit MS-DOS-Betriebssystem befindet sich das Time-Sharing-System Sintran als Coprozessor auf der Karte.