Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.08.2007

Mutmaßungen über schwarze Kassen auch bei Siemens PG - Spiegel

FRANKFURT (Dow Jones)--In der Korruptionsaffäre bei der Siemens AG gibt es einem Magazinbericht zufolge Mutmaßungen über weitere schwarze Kassen. Wie "Der Spiegel" schreibt, lassen konzerninterne Dokumente, die dem Magazin vorliegen, den Schluss zu, dass auch die Kraftwerkssparte (PG) des Siemens-Konzerns in Liechtenstein eine schwarze Kasse angelegt habe, über die 190 Mio EUR geschleust worden seien.

FRANKFURT (Dow Jones)--In der Korruptionsaffäre bei der Siemens AG gibt es einem Magazinbericht zufolge Mutmaßungen über weitere schwarze Kassen. Wie "Der Spiegel" schreibt, lassen konzerninterne Dokumente, die dem Magazin vorliegen, den Schluss zu, dass auch die Kraftwerkssparte (PG) des Siemens-Konzerns in Liechtenstein eine schwarze Kasse angelegt habe, über die 190 Mio EUR geschleust worden seien.

Ende Januar 2005 habe die Anti-Korruptions-Abteilung der Kraftwerkssparte der Erlanger Kanzlei Bissel + Partner den Auftrag erteilt, dubiose Zahlungen des Unternehmens nach Liechtenstein zu untersuchen, schreibt "Der Spiegel" weiter. Hintergrund seien die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Darmstadt gegen zwei Siemens-Manager im Zusammenhang mit Schmiergeldzahlungen an Verantwortliche des italienischen Energiekonzerns Enel gewesen.

Siemens habe sich zu dem Fall mit Blick auf noch laufende Ermittlungen nicht äußern wollen. Man unterstütze diese aber und sei an voller Transparenz interessiert, sagte ein Konzernsprecher dem Magazin.

Webseite: http://www.spiegel.de

DJG/brb

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.